MOBOTIX Videoüberwachung

Sonderangebote

TELEGANT Deal der Woche

Neue Artikel

pro Seite
Zeige 25 - 36 von 181 Artikeln
Zeige 25 - 36 von 181 Artikeln

MOBOTIX Videoüberwachung

MOBOTIX Online-Shop


Die MOBOTIX AG stellt digitale Überwachungsanlagen her und ist dabei Weltmarktführer für hochauflösende Videosysteme (Marktanteil über 60%). Die Produkte des deutschen Unternehmens werden in über 70 Ländern vertrieben. In diesem Online-Shop finden Sie verschiedene IP-Kameras und IP-Türsprechanlagen von MOBOTIX.

Besonderheiten der MOBOTIX Kamerasysteme

Die besonders hohen Bildauflösungen der MOBOTIX Kameras sorgen für glasklare Aufnahmen mit hoher Detailgenauigkeit. Ein weiterer daraus resultierender Vorteil sind auch größere Bildbereiche, wodurch beispielsweise 360° Rundumblick-Aufnahmen ohne toten Winkel möglich werden. So kann mit nur einer Überwachungskamera ein bedeutend größerer Bereich überwacht werden, für welchen man ansonsten mehrere Kameras benötigen würde.

Eine herkömmliche Überwachungskamera liefert lediglich Bilder, die weitere Verarbeitung und Aufzeichnung muss jedoch zentralisiert auf einem eigenen Computer, etwa einem PC mit Videomanagement-Software erfolgen. Der große Nachteil von diesem Konzept ist, dass es einerseits sehr hohe Bandbreite zur Datenübertragung erfordert, und andererseits natürlich auch hohe Rechenleistung des verarbeitenden PCs. Insbesondere bei mehreren hochauflösenden Kameras kann dies ein enormes Problem darstellen. Eine MOBOTIX IP Kamera dagegen ist ein eigenständiger Hochleistungsrechner und – bei Bedarf – ein digitaler Speicher (per MicroSD Karte), auf welchem mehrtägige Videoaufzeichnungen festgehalten werden können. Die Videoleitung zum PC dient dann nur noch zum Ansehen des Videomaterials, nicht zum Aufzeichnen oder Auswerten.

Eine Überwachungsanlage der Firma MOBOTIX ermöglicht daher Einsparungen bei der Anzahl der im Einsatz befindlichen Kameras sowie der Aufzeichnungsgeräte, und außerdem bei der in Anspruch genommenen Netzwerk-Bandbreite. Außerdem entfallen Lizenzkosten für etwaige Softwareprogramme.

Vorteile von MOBOTIX Kameras

Gut vernetzt -  IP Kameras zur flexiblen Verwaltung

Eine MOBOTIX Netzwerkkamera, auch IP Kamera genannt, ist eine digitale Überwachungskamera mit Anbindung an ein lokales Netzwerk. Dies ermöglicht ein Abrufen der aktuell übertragenen Bilder in Echtzeit von anderen im Netzwerk befindlichen Geräten, wie z.B. einem PC aus. Dadurch können die Aufnahmen aller installierten Sicherheitskameras unkompliziert und zeitgleich von einem zentralen Ort aus abgerufen werden.

Die Kameras sind besonders robust und wartungsarm, da sie keine beweglichen Teile (wie Bewegungsmotoren o.Ä.) enthalten. Eigens für den Außeneinsatz bietet die Firma MOBOTIX auch spezielles Zubehör für wetterfeste Lösungen an.

Videoüberwachung bei Dunkelheit: Thermalkameras und Infrarottechnologie

Sollen lichtarme oder gänzlich finstere Bereiche überwacht werden, empfiehlt sich der Einsatz lichtempfindlicher Objektive mit einer Unterstützung durch Infrarot-Scheinwerfer (z. B. InfraBeam) oder einer Thermalkamera. Sogar eine Kombination beider Technologien in einem Kameragehäuse ist möglich. Hierdurch wird ein Höchstmaß an Bildqualität und Detektionssicherheit selbst bei völliger Dunkelheit erreicht.

Einsatzbereiche von MOBOTIX Überwachungskameras

MOBOTIX Einsatzgebiete

Grundsätzlich können MOBOTIX Überwachungsanlagen überall dort eingesetzt werden, wo hohe Sicherheitsanforderungen bestehen und man moderne Technologien zur Videoüberwachung nutzen möchte. Sowohl Privatgebäude wie auch Betriebsanlagen oder öffentliche Plätze können damit effizient überwacht werden.

MOBOTIX Austauschprogramm

Weitere Informationen: MOBOTIX Produktbroschüre, UVP-Preisliste

MOBOTIX Videoüberwachung


1. MOBOTIX Videoüberwachung - ein vielseitiger Schutz im Innen- und Außenbereich

2. Umfassender Datenschutz

3. Was ist ein Überwachungssystem?

4. Was ist, wenn man mehrere Bereiche beobachten möchte?

5. Wie zeichnet man Überwachungsvideos auf?

6. Was ist die ideale Montagehöhe?

7. Muss ich Vorkehrungen für die Außenanwendung treffen?

8. Wie sieht es mit der Beleuchtung aus?

9. Was ist eine digitale Aufnahme?

9.1 Was sind die Einschränkungen von DVRs?

10. Was ist mit den Entfernungsbeschränkungen?

11. Was ist, wenn man keine drahtlose Übertragung möchte?

12. Die unterschiedlichen Arten von Überwachungskameras

12.1 Was sind Boxkameras?

12.2 Was sind Bulletkameras?

12.3 Was sind Domekameras?

12.4 Was sind PTZ-Kameras?

12.5 Was ist eine Mini Überwachungskamera?

12.5.1 Stellen Sie sicher, dass Sie einen guten Platz wählen

13. Wie erhält man Informationen von der Kamera?

14. Vorteile von Überwachungskameras 

14.1 Integrierte Intelligenz

14.2 Maximale Flexibilität

14.3 Welche Überwachungskamera soll man kaufen?

14.4 Netzwerkkamera installieren

15. Was sind Baluns?

15.1 Was ist ein siamesisches Kabel?

15.2 Benötigen analoge Kameras immer ein Kabel?

16. Was ist eine IP-Videoüberwachung?

17. Wie hilft ein Computernetzwerk bei der Überwachung?

17.1 Was sind Pixel pro Meter?

17.2 Wie viele Pixel pro Meter sind ideal?

17.3 Nehmen IP-MOBOTIX Kamerasysteme auf DVRs auf?

17.4 Was ist der Unterschied zwischen analogen MOBOTIX Kamerasysteme und IP-Kameras?

17.4.1 Was ist, wenn Sie sich entscheiden, die Technologie zu wechseln?

17.4.2 Welches sollte ich wählen?

18. Was ist Bandbreite und warum ist das wichtig?

19. Wie starte ich mein Überwachungssystem?

20. Was sind die drei Zonen der Abwicklungswirksamkeit?

21. Wie wird die Auflösung der analogen Überwachungskamera gemessen?

22. Was sind vertikale Fernsehzeilen?

23. Wie wird die Auflösung der IP-Überwachungskamera gemessen?

24. Wie viel Auflösung reicht aus?

25. Indoor MOBOTIX Kamerasysteme - für eine Überwachung aller Innenräume

26. Outdoor MOBOTIX Kamerasysteme - vielseitig, sicher und effizient

27. Türsprechanlagen von MONOTIX für eine erhöhte Sicherheit

27.1 Schnelle und kostengünstige Montage

27.2 Welche Vorteile hat eine MOBOTIX IP-Video-Türstation?

27.2.1 Zweiweg-Videokommunikation

27.2.2 Keyless Access

27.2.3 Sehr einfache Installation

27.3 Wo lieben die Vorteile im Vergleich zu einer anderen Video-Türstation?

27.3.1 Ein überlegener Überblick erhöht die Sicherheit

28. Thermalkamera: Hochauflösende Wärmebildtechnologie in einem modularen System

29. MOBOTIX NAS - die leistungsfähige und vielseitige Komplettlösung

29.1 Warum bietet MOBOTIX eigene NAS-Geräte an?

30. Die Objektive von MOBOTIX 

31. Add-On-Geräte und praktische Tools für die nahtlose End-to-End-Lösung

31.1 Schnittstellenboxen und Sensoren

31.2 Mx2wire + Medienkonverter

31.3 MxIRLight & MxSplitProtect

31. 4 MxThinClient

31. 5 MxSwitch

32. Skalierbar, hohe Leistung und einfache Handhabung

32.1 ouchscreen-Anzeigestation für die IP-Video-Türstation

32.2 Intelligente Konfiguration

32.3 Multi-Monitor-Fähigkeit

32.4 Multi Slider - Hauptauswahlwerkzeug

33. Fazit

1. MOBOTIX Videoüberwachung - ein vielseitiger Schutz im Innen- und Außenbereich

Nur mit einer ausreichenden Überwachungskamera kann die Sicherheit sowohl innen, als auch außerhalb der Wohnung sowie auf dem Arbeitsplatz gewährleistet werden. Die MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme bieten flexible, intelligente und vielseitige Produkte an, die zu jedem Bedürfnis passen.

MOBOTIX entwickelt und produziert seit 2000 intelligente IP-Videosysteme, die für ihr hohes Sicherheitsniveau, kompromisslose Zuverlässigkeit und Premiumqualität ,,Made in Germany" bekannt sind. Mit Entwicklungen wie der ersten hemispherischen MOBOTIX Videoüberwachung, IP-WLAN Überwachungskamera, der ersten IP-Türsprechanlage oder der MOBOTIX Videoüberwachung, haben sie Maßstäbe gesetzt. Eine der Innovationen ist jedoch in der zunehmend vernetzten Welt besonders wichtig: die dezentrale Intelligenz in der MOBOTIX Videoüberwachung.

2. Umfassender Datenschutz

Als Pionier in der IP-Videotechnologie setzt MOBOTIX Standards in Sachen Datensicherheit bei IP-Türsprechanlage oder der MOBOTIX Videoüberwachung. Ein ausgeklügeltes Ringpuffer-Konzept sorgt dafür, dass Videodaten auch bei einem Netzwerkausfall auf der SD-Karte der Überwachungskamera gespeichert werden. Das Unternehmen bietet auch eine Vielzahl spezieller Sicherheitstechnologien an, um die Systemsicherheit zu erhöhen und den Schutz der Privatsphäre zu gewährleisten. Die MOBOTIX Sicherheitskamera gehört zu den sichersten der Welt. Niemand möchte viel in Sicherheit investieren und muss es auch nicht. Leider unterschätzen viele Menschen, die die richtige Videolösung suchen, die Wichtigkeit der Zuverlässigkeit des Systems. Und am Ende bezahlen sie dafür. 

Bei einer MOBOTIX-Videoüberwachung wurde das einzigartige Cactus-Konzept für den zuverlässigen und vollständigen Schutz von End-to-End-Videosystemen gegen Hackerangriffe entwickelt. Bewaffnen Sie sich gegen einen schweren Angriff mit einem intelligenten Videosystem von einem Überwachungskamera-Set, das sofort einsatzbereit ist und den sich ständig weiterentwickelnden Herausforderungen unserer Welt gewachsen ist. Die MOBOTIX-Videoüberwachung gehört zu den sichersten der Welt. Basierend auf einem außergewöhnlichen dezentralen Technologiekonzept verfügen sie bereits standardmäßig über viele effiziente Schutzmaßnahmen gegen Hackerangriffe.

3. Was ist ein Überwachungssystem?

Natürlich können Sie nicht überall gleichzeitig sein. Was wäre, wenn Sie wollten, dass ein Sicherheitsbeauftragter gleichzeitig Ihre Haustür und Ihre Hintertür überwacht? Ein Überwachungssystem ermöglicht es einem einzigen Sicherheitsbeauftragten, beide Standorte gleichzeitig zu überwachen. Ein Überwachungssystem und eine Überwachungskamera mit Bewegungsmelder sind im Grunde eine Mini Überwachungskamera, ein Monitor und ein Kabel, das zwischen ihnen verläuft. So können Sie einen Bereich aus der Ferne beobachten, ohne persönlich vor Ort sein zu müssen.

4. Was ist, wenn man mehrere Bereiche beobachten möchte?

Sie benötigen mehrere Kameras, die jeweils an einen eigenen Monitor angeschlossen sind. Dies wird jedoch teuer und mehrere Monitore benötigen Platz. So wurde ein als Multiplexer bekanntes Gerät in Überwachungssysteme eingeführt. Dies ermöglichte es einem Benutzer, vier, neun oder sechzehn MOBOTIX Videoüberwachung-Systeme zu verwenden und von einem Überwachungskamera-Set auf einem einzigen Monitor anzuzeigen, indem der Bildschirm in gleich große Reihen von zwei, drei oder vier MOBOTIX Videoüberwachung- und MOBOTIX Kamerasysteme unterteilt wird.

5. Wie zeichnet man Überwachungsvideos auf?

Ursprünglich wurde das Video mit einem Videokassettenrekorder oder einem Videorecorder aufgenommen. Videorecorder waren für die Überwachungsbranche ein Fortschritt, aber ihre Verwendung stellte einige Herausforderungen dar. Das größte Problem war der begrenzte Speicherplatz. Ein Standard-T-120-VHS-Band kann nur ungefähr 24 Stunden Video aufnehmen.

Was wir als Video ansehen, sind einfach mehrere Standbilder, die in schneller Folge hintereinander gezeigt werden. In nordamerikanischen Fernsehsystemen wird Video als ein System definiert, das jede Sekunde dreißig Bilder oder Rahmen anzeigt. Um die Nützlichkeit des Videobandes zu verbessern, wurden spezielle Videorecorder, so genannte Zeitraffer-Videorecorder, für die Überwachungsindustrie erfunden. Sie können so eingestellt werden, dass sie 15 FPS (Bilder pro Sekunde), 7 FPS, 3 FPS oder 1 FPS aufnehmen. Einige Videorecorder können so eingestellt werden, dass sie jede Sekunde ein einzelnes Bild aufnehmen! Bei Verwendung von Zeitraffer-Videorecordern können Sie 960 Stunden auf einem einzigen Standard-T-120-VHS-Band sparen. Zeitrafferaufnahmen erschwerten jedoch die Aufklärung von Straftaten. Es musste ein besserer Weg gefunden werden.

6. Was ist die ideale Montagehöhe?

Die Höhe der Sicherheitskamera hängt davon ab, was die Überwachungskamera sehen soll. Kameras, die zum Aufzeichnen von Gesichtern vorgesehen sind, sollten nicht weniger als 2 Meter und nicht mehr als 3 Meter vom Boden entfernt sein. Auf diese Weise haben Sie die besten Chancen, ein gutes Bild von einem Gesicht zu bekommen - höher und Sie werden meistens die Köpfe der Menschen sehen, und viel niedriger und der Winkel der Überwachungskamera führt zu einem tiefen toten Winkel direkt unter der Überwachungskamera. Um jedoch Aktivitäten zu sehen - beispielsweise Parkplatzverkehr oder Aktivitäten in einem Lagerhaus oder einer Fabrik -, sollte die Überwachungskamera oder ein Überwachungskamera-Set höher positioniert positioniert sein. Eine Höhe zwischen 10 und 15 Metern über dem Boden sollte ausreichend sein. Bei Kennzeichen sollten Sie darauf achten, dass die Überwachungskamera tief montiert wird. 1 bis 3 Meter wird normalerweise empfohlen. Darüber hinaus sollten sich Kennzeichenkameras an einer Drosselstelle befinden, an der Fahrzeuge normalerweise auf eine Geschwindigkeit von unter 10 km pro Stunde abbremsen, z. B. eine Einfahrt zu einem Parkplatz.

7. Muss ich Vorkehrungen für die Außenanwendung treffen?

Kameras können entweder wettergeschützt, als Außenkameras oder nicht wetterfest und als Innenkameras bezeichnet werden. Natürlich können Sie Ihre MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera für außen natürlich in Innenräumen verwenden, aber die Verwendung einer Innenkamera im Freien hält nur so lange wie der erste Regen oder das erste Mal, wenn es draußen sehr heiß oder sehr kalt wird. 

Wenn Sie befürchten, dass die Sicherheitskamera Vandalismus erleiden könnte, sollten Sie eine besonders sichere Überwachungskamera auswählen, die ein gehärtetes Gehäuse hat. Die IK-Skala der MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera beurteilt die Widerstandsfähigkeit der Elektronik gegen äußere Einflüsse. Die höchste Skala ist IK10, was bedeutet, dass sie einem Gewicht von 11 Pfund standhalten kann, wenn sie aus einer Höhe von 15,75 Zoll fallen gelassen wird. Überraschenderweise bedeutet "explosionssicher" nicht, dass eine Sicherheitskamera den Auswirkungen einer Explosion standhalten kann. Explosionssicher bedeutet vielmehr, dass die Überwachungskamera, IP-Türsprechanlage und ein ganzes Überwachungskamera-Set für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen (z. B. einer Ölraffinerie) ausgelegt und gegen Funkenbildung usw. abgedichtet ist. 

8. Wie sieht es mit der Beleuchtung aus?

Die meisten Überwachungskameras und ein ganzes Überwachungskamera-Set sind voraussichtlich rund um die Uhr in Betrieb. Daher ist auf die Lichtbedingungen zu achten, denen die Überwachungskamera ausgesetzt ist, und auf die entsprechenden Einstellungen. Wenn Ihr Sichtfeld zu dunkel ist, sodass die MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera nicht normal funktionieren können, haben Sie zwei Möglichkeiten: Wenn Sie etwas Licht haben, das nicht ausreicht, können Sie eine Überwachungskamera auswählen, die das verfügbare Licht verbessert. Wenn Sie überhaupt kein Licht haben, können Sie Licht hinzufügen, indem Sie entweder eine zusätzliche Beleuchtung installieren oder ein MOBOTIX Kamerasysteme, Videoüberwachung, MOBOTIX Videoüberwachung, Mini Überwachungskamera , WLAN Überwachungskamera und IP-Türsprechanlage mit integrierter Beleuchtung auswählen. 

Bei einer Überwachungskamera mit niedriger Lichtleistung wird dasselbe Bild von einer Bildkante zur anderen angezeigt. Ein interner IR-Illuminator beleuchtet normalerweise nur die Bildmitte und lässt die Ränder des Bildes im tiefen Schatten. Die Restlichtfunktion einer Überwachungskamera ist jedoch das Ergebnis digitaler Verarbeitung und kann oft ein geräuschvolles, körniges Bild ergeben. Daher muss sorgfältig überlegt werden, bevor Sie sich für eine Überwachungskamera mit schwachem Licht oder eine Überwachungskamera mit IR-Beleuchtung entscheiden. Denken Sie daran, dass eine Überwachungskamera mit schwachem Licht nur das verfügbare Licht verbessert, sodass die Szene eine bestimmte Beleuchtung haben muss, beispielsweise eine Straßenbeleuchtung. Eine low-Light-fähige MOBOTIX Videoüberwachung, WLAN Überwachungskamera und IP-Türsprechanlage werden normalerweise als True D / N oder Day / Night aufgeführt. Als Digital D / N, MOBOTIX Videoüberwachung und aufgelistete WLAN Überwachungskamera benötigen mehr Licht als die als True D / N aufgelisteten MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme. MOBOTIX Kamerasysteme mit eingebauten Infrarotbeleuchtungen werden normalerweise als D / N-Infrarot aufgeführt. 

9. Was ist eine digitale Aufnahme?

Nach den Videorekordern wurden digitale Videorecorder oder DVRs eingeführt. In der Überwachungsbranche ist ein DVR ein Gerät, das analoge Videos digitalisiert. Durch die Konvertierung des Videos von einem analogen in ein digitales Signal haben wir viele weitere Optionen, die bei einer analogen, VCR-basierten Aufnahme nicht möglich sind. Zunächst einmal ermöglichen Festplatten, selbst kleine, deutlich längere Aufnahmezeiten als VHS-Bänder. Zweitens können digitale Dateien nach Merkmalen wie Datum und Uhrzeit durchsucht werden, sodass Benutzer Videoclips zum Herunterladen schnell und genau lokalisieren können, anstatt das kontinuierliche Vor- und Zurückspulen von VHS-Bändern zu erfordern. Drittens kann ein Signal, sobald es digital ist, über das Internet übertragen werden. Das bedeutet, dass jeder PC mit Internetverbindung an jedem Ort der Erde zur Beobachtungsstation wird und Sie niemals in Kontakt bleiben, egal wie weit Sie davon entfernt sind.

Schließlich wurde ein DVR-Typ entwickelt, der als Pentaplex-DVR bekannt ist. Ein Pentaplex-DVR verfügt über einen integrierten Multiplexer, mit dem jede Überwachungskamera, MOBOTIX Videoüberwachung und IP-Türsprechanlage unabhängig vom DVR auf einem separaten Kanal aufgezeichnet werden kann. 

9.1 Was sind die Einschränkungen von DVRs?

DVRs stellen zwar einen großen Sprung nach vorne dar, sind aber in gewisser Weise noch begrenzt. Es gibt keine einfache Möglichkeit, dem System eine MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera hinzuzufügen. DVRs sind in 4-, 8- oder 16-Kanal-Konfigurationen erhältlich und können eine Überwachungskamera pro Kanal aufnehmen. Das Hinzufügen einer 15. Überwachungskamera zu einem 16-Kanal-DVR war einfach genug, aber wenn Sie eine 17. Überwachungskamera hinzufügen möchten, müssen Sie einen komplett neuen DVR kaufen. Eine weitere Schwierigkeit ist die Verdrahtung. Eine MOBOTIX Videoüberwachung, analoge WLAN Überwachungskamera und IP-Türsprechanlage übertragen Videos über ein Koaxialkabel, sodass die Benutzer ein Kabel von der Überwachungskamera zum DVR führen müssen. Strom kann nicht über Koaxialkabel übertragen werden, daher muss ein Stromkabel mitgeführt werden - der DVR befindet sich ohnehin an einer Stelle, an der es eine Steckdose gibt, und nur eine MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera an Stellen zu platzieren, die eine Steckdose in der Nähe haben, ist unpraktisch oder unmöglich. Das Netzteil der Überwachungskamera wird an dieselbe Steckdose angeschlossen wie der DVR. Dieses siamesische Kabel oder zwei zusammengeklebte Kabel sind dick und schwer zu verlegen, müssen jedoch bis zum DVR zurückgeführt werden, da Kamerakabel nicht miteinander verkettet werden können. 

10. Was ist mit den Entfernungsbeschränkungen?

Zumindest bei der Verwendung von drahtlosen IP-Kameras gibt es weniger Einschränkungen hinsichtlich der Entfernung als bei einer analogen MOBOTIX Videoüberwachung, MOBOTIX Kamerasysteme und einer IP-Türsprechanlage. Spezielle WLAN-Router, die als Wireless Access Points (WAPs) bezeichnet werden, nehmen eine Netzwerkverbindung auf und übertragen sie erneut. Wenn Sie einfach ein weiteres WAP am Rand des effektiven Bereichs des Wi-Fi-Routers platzieren, können Sie diesen Bereich so lange erweitern, wie Sie möchten. Sie können sogar einen wetterfesten WAP im Freien installieren, um eine Überwachungskamera an einer Stange oder an einem anderen Gebäude anzubringen, vorausgesetzt, Ihre Überwachungskamera befindet sich in Reichweite. IP-Kameras werden mit integrierten Wi-Fi-Antennen geliefert. Sie können auch einen WAP mit Ethernet-Anschluss erwerben und eine normale MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera anschließen. 

Das bedeutet, dass jede MOBOTIX Videoüberwachung und IP-WLAN Überwachungskamera mit WAP und WLAN zu einem ganzen Überwachungskamera-Set mit drahtloser Videoüberwachung werden können. Überprüfen Sie, wie hoch die Bandbreite des WAP ist und wie viel Bandbreite die MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera benötigt. Möglicherweise müssen Sie die Auflösung oder die Bildrate verringern oder die Komprimierungsrate erhöhen, um die Bandbreitenbegrenzung einhalten zu können. Die Hersteller von IP-Kameras haben jedoch in letzter Zeit große Fortschritte bei den Komprimierungsmethoden gemacht, um sicherzustellen, dass hochauflösende Bilder verwendet werden immer weniger Bandbreite. Vergessen Sie natürlich nicht, dass jede MOBOTIX Videoüberwachung und IP-WLAN Überwachungskamera sowie WAPs mit Strom versorgt wird. Daher müssen Sie Ihren WAP in der Nähe einer Steckdose aufstellen, um ihn mit Strom zu versorgen.

11. Was ist, wenn man keine drahtlose Übertragung möchte?

Wenn Sie sich für eine direkte Verkabelung Ihrer MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera entscheiden, werden Sie feststellen, dass das Signal wesentlich stabiler ist. Analogkameras verwenden ein Koaxialkabel, das die MOBOTIX Videoüberwachung, WLAN Überwachungskamera und IP-Türsprechanlage direkt mit dem DVR verbindet. Normalerweise verwendet dieses Koaxialkabel einen BNC-Verriegelungsstecker. RG-59 / U ist am häufigsten ein Koaxialkabel. Dieses Kabel kann ein Videosignal in einer Entfernung von 150 Metern zuverlässig transportieren. Wenn Ihr DVR mehr als 300 Meter von der Videoüberwachung entfernt ist, müssen Sie den RG-6 verwenden, der dicker, weniger flexibel und teurer ist, jedoch ein Videosignal in einer Entfernung von 150 bis 300 Metern (je nach Qualität) übertragen kann. Dieses Kabel kann ein Videosignal aus einer Entfernung von 300 Meter transportieren. RG-59 / U ist in Rollen mit einer Länge von 150 und 300 Metern erhältlich und kann in einer siamesischen Konfiguration erworben werden, d. H. In Kombination mit einem Stromkabel. Siamesische RG-6 sind schwieriger zu finden, aber Sie können immer ein RG-6 und ein separates 18-AWG-Zweileiterkabel verwenden.

12. Die unterschiedlichen Arten von Überwachungskameras

12.1 Was sind Boxkameras?

Der älteste Kameratyp ist die Box-Videoüberwachung. Dies ist eine nicht wetterfeste Videoüberwachung, die ohne Objektiv verkauft wird. Auf den ersten Blick scheint es sich um den am wenigsten geeigneten Videoüberwachung-Typ zu handeln. Dank der branchenüblichen Objektivhalterung können Sie jedoch eine beliebige Anzahl von Objektiven dafür kaufen, sodass Sie genau die Aufnahme erhalten, die Sie benötigen - vom Weitwinkel bis zum extremen Zoom. Aufgrund der größeren Größe dieser MOBOTIX Videoüberwachung können Hersteller mehr elektronische Komponenten in diesen Videoüberwachung-Typ integrieren, sodass diese MOBOTIX Videoüberwachung, WLAN Überwachungskamera und IP-Türsprechanlage eine gute Wahl für anspruchsvolle Aufnahmen sind, die andere Videoüberwachung-Typen nicht anzeigen können. Da die MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera nicht wetterfest ist, müssen Sie diese Videoüberwachung in einem Gehäuse montieren, wenn Sie sie draußen installieren. Für die unterschiedlichen Witterungsbedingungen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten.

12.2 Was sind Bulletkameras?

Der häufigste MOBOTIX Videoüberwachung-Typ wird als Bullet-MOBOTIX Videoüberwachung bezeichnet. Eine Bullet-MOBOTIX Videoüberwachung ist eine röhrenförmige MOBOTIX Videoüberwachung oder WLAN Überwachungskamera mit einem wetterfesten Gehäuse und Infrarot-Illuminatoren für verbesserte Nachtsichtleistung und eingebautem Objektiv. Das Objektiv kann entweder fest oder variabel sein. Eine röhrenförmige MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera und ein ganzes Überwachungskamera-Set ohne eingebaute Infrarotstrahler werden Lippenstiftkameras genannt. Dieser Kameratyp ist am einfachsten zu installieren, da er durch die Halterung nach rechts oder links geschwenkt, nach oben und unten gekippt und nach links oder rechts gedreht werden kann, um genau die Aufnahme zu erhalten, die Sie benötigen. Natürlich können Sie die MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera nur dann erneut bewegen, wenn Sie die Halterung lösen und neu einstellen, es sei denn, Sie erwerben eine Überwachungskamera mit einem in die Halterung eingebauten Motor. Bei einer MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera kann die Halterung an der Unterseite oder an der Oberseite der MOBOTIX Videoüberwachung montiert werden, sodass Sie die Überwachungskamera an einer Wand installieren oder an der Decke oder einem Überhang aufhängen können.

12.3 Was sind Dome-Kameras?

Dome-Kameras werden häufig bevorzugt, wenn die Ästhetik von besonderer Bedeutung ist, da sie weniger auffällig sind als Bullet-MOBOTIX Kamerasysteme oder Box-MOBOTIX Kamerasysteme. Es ist auch schwieriger zu bestimmen, wohin die Überwachungskamera mit einem zufälligen Blick gerichtet ist. Dome-Kameras können entweder feste oder vaifokale Objektive haben und Infrarotstrahler eingebaut haben oder nicht. Die meisten Dome-Kameras können an einer Decke oder einem Überhang montiert werden. Bei einigen MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme kann es sein, dass die Bildaufnahmebaugruppen der MOBOTIX Videoüberwachung so verdreht sind, dass die MOBOTIX Videoüberwachung und ein ganzes Überwachungskamera-Set an einer Wand montiert werden kann. Dome-Kameras mit gehärteten Gehäusen, die als vandalensichere Dome-Kameras bekannt sind, sind eine gute Wahl für industrielle Anwendungen, bei denen fliegende Partikel die Überwachungskamera beschädigen können. Sie sind auch eine gute Wahl für Anwendungen, bei denen vorsätzlicher Vandalismus ein Problem ist. Durch die Form kann die Überwachungskamera nicht nur Stöße von schweren Gegenständen wie geworfenen Felsen oder einen geschwungenen Hammer besser auffangen, sondern die MOBOTIX Videoüberwachung kann nicht mit einem Handtuch oder einer Plastiktüte abgedeckt werden, die über die MOBOTIX Videoüberwachung gehängt wird, und die Kuppelform der MOBOTIX Videoüberwachung gewährleistet ein Seil über die Überwachungskamera geworfen gleitet einfach ab, anstatt einem Angreifer zu erlauben, die MOBOTIX Videoüberwachung von der Wand wegzuziehen.

12.4 Was sind PTZ-Kameras?

Dome-Kameras mit eingebautem Motor, mit denen ein Bediener vor und zurück schwenken, nach oben und unten kippen und ein- und auszoomen kann, wird als PTZ- oder Schwenk- / Neigungszoom-MOBOTIX Videoüberwachung bezeichnet. Oft kann man mehrere gewöhnliche MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme zum Preis einer einzelnen PTZ-MOBOTIX Videoüberwachung erwerben. Mit einer MOBOTIX Videoüberwachung mit fester Ansicht können Sie die gesamte Szene gleichzeitig anzeigen. Ein PTZ kann eine gesamte Szene schwenken und dann auf eine bestimmte Stelle zoomen. Natürlich kann die MOBOTIX Videoüberwachung nur sehen, worauf sie gerichtet ist. Wenn das PTZ in eine bestimmte Richtung oder auf eine bestimmte Stelle zeigt, können Sie die Aktivität an keiner Stelle anzeigen oder aufzeichnen, die nicht von einer festen MOBOTIX Videoüberwachung abgedeckt ist, und diese Aktion geht verloren. Daher sollen PTZ-Kameras hauptsächlich dazu verwendet werden, einen Überblick über sehr große Bereiche zu geben, und sollten durch eine fest installierte MOBOTIX Videoüberwachung unterstützt werden, die permanent auf besonders besorgniserregende Bereiche ausgerichtet sind.

12.5 Was ist eine Mini Überwachungskamera?

Zu einem bestimmten Zeitpunkt waren sie ein Nischenprodukt, aber heutzutage ist eine MOBOTIX Videoüberwachung und Mini Überwachungskamera in Haushalten auf der ganzen Welt zu finden. Sie sind unter den Menschen sehr beliebt, zumal die benötigte Technologie sehr erschwinglich ist. Möglicherweise finden Sie sie unter verschiedenen Namen wie ,,versteckte Netzwerkkamera", ,,Nanny-Netzwerkkamera" usw. und werden für verschiedene Zwecke verwendet. Von der Überwachung von Kinderbetreuungseinrichtungen bis hin zur Heimsicherheit können sie sehr nützlich sein. Bevor Sie aber anfangen, stellen Sie sicher, dass Sie die Gesetze kennen, bevor Sie eine versteckte Mini Überwachungskamera in Ihrem Haus oder in Ihrem Büro installieren. Sie könnten Sie in rechtliche Schwierigkeiten bringen, wenn Sie sich nicht an die Gesetze halten. Ein großer Vorteil ist, dass die Mini Überwachungskamera sehr einfach einzurichten und zu verwenden sind. Die meisten Modelle sind ähnlich, daher sollte sich die Einrichtung eines Modells nicht wesentlich von einem anderen MOBOTIX Videoüberwachung unterscheiden. Schauen wir uns einige Grundlagen an, wie Sie eine Mini Überwachungskamera verwenden und wie Sie die Mini Überwachungskamera und ein ganzes Überwachungskamera-Set für optimale Leistung einrichten kann. 

12.5.1 Stellen Sie sicher, dass Sie einen guten Platz wählen

Zunächst möchten Sie, dass Ihre Netzwerkkamera, IP-Türsprechanlage und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder eine gute Sichtverbindung hat. Stellen Sie sicher, dass keine sichtbaren Hindernisse vorhanden sind. Wenn Sie die Mini Überwachungskamera für Einbrüche verwenden, richten Sie sie in Richtung der Türen. Eine andere Überlegung sollte der Ton sein. Bei einer MOBOTIX Videoüberwachung können Sie heutzutage auch Ton aufnehmen. Dies ist jedoch für Sie nicht von Nutzen, wenn Sie die Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder neben einem Lautsprecher oder Ihrem Fernsehgerät aufstellen. Die Geräusche von den Lautsprechern oder dem Fernseher übertönen alles andere und machen den Ton, den Sie gerade aufgenommen haben, ziemlich unbrauchbar. 

Wenn Sie über solche Geräte verfügen, ist es ratsam, die Netzwerkkamera und dieÜberwachungskamera mit Bewegungsmelder auf der anderen Seite des Raums zu platzieren. Diejenigen, die Strom benötigen, sollten jedoch in der Nähe einer Steckdose platziert werden. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass das sichtbare Kabel entweder verborgen oder als anderes Haushaltsgerät getarnt ist. Wenn Ihre Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder eine Kabelverbindung benötigt, sollte sich diese in der Nähe eines Routers oder Computers befinden. Sie möchten nicht lange Kabel überall in Ihrer Wohnung verlegen.

13. Wie erhält man Informationen von der Kamera?

Wireless scheint auf den ersten Blick eine attraktive Option zu sein, es gibt jedoch einige Faktoren, die zu berücksichtigen sind. Zunächst ist es aufgrund von Bandbreitenproblemen ziemlich schwierig, ein Videosignal hoher Qualität drahtlos zu übertragen. Ein drahtloser Sender, der ein analoges Videosignal an einen Empfänger senden kann, kann recht teuer sein. Einige Hersteller komprimieren das Signal, um einen weniger leistungsfähigen Sender verwenden zu können, was zu einer schlechteren Videoqualität führt. Ein größeres Problem ist die Macht. Videokabel werden häufig zusammen mit Stromkabeln geführt, sodass Sie das Netzteil der Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder in der Nähe des Aufnahmegeräts oder Schalters platzieren können, das ohnehin in der Nähe einer Steckdose platziert werden muss. Funkkameras müssen jedoch in der Nähe von Steckdosen platziert werden, was die Installation von Funkkameras im Freien zu einer Herausforderung macht. 

Auch Interferenzen können die Leistung von einer drahtlosen MOBOTIX Videoüberwachung beeinträchtigen. Das Material der Wände zwischen Netzwerkkamera und Empfänger, HF-Interferenzen durch die elektrischen Kabel und Wi-Fi-Router beeinträchtigen das Bild der Videoüberwachung. Es ist möglich, der Netzwerkkamera oder dem drahtlosen Empfänger eine Antenne hinzuzufügen. Dies erhöht jedoch die Effizienz der drahtlosen Übertragung nur begrenzt. Daher sollte sorgfältig über die Durchführbarkeit von Kabeln nachgedacht werden, bevor eine kabellose Netzwerkkamera, IP-Türsprechanlage und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder gekauft wird.

14. Vorteile von Überwachungskameras 

Immer mehr private und geschäftliche Eigentümer installieren Sicherheitskameras, um die Sicherheit ihres Eigentums zu verbessern. Sie wenden sich an Heimsicherheitssysteme, um ihre Familien, Wertgegenstände und andere Vermögenswerte zu schützen. Falls Sie immer noch den Kauf eines Sicherheitskamerasystems für Ihre Immobilie in Betracht ziehen, finden Sie im Folgenden einige Vorteile der Verwendung von Sicherheitskameras. Durch die Installation einer MOBOTIX Videoüberwachung, IP-Türsprechanlage sowie Mini Überwachungskamera für außen im Umkreis Ihres Grundstücks, können Sie Personen sehen, die sich Ihrer Tür nähern. 

Die meisten Außenkameras verfügen über ein drahtloses Zubehör, das sich mithilfe der Automatisierung in Ihre MOBOTIX Videoüberwachung sowie vorhandenes Beleuchtungs- und Alarmsystem integrieren lässt. Ein Eindringling kann von der Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder gesehen und gemeldet werden, noch bevor er sich der Tür nähert. 

14.1 Integrierte Intelligenz

MOBOTIX-Kameras sind mit unabhängiger Speicherverwaltung, einer Vielzahl von Kommunikationsoptionen (einschließlich SIP-Technologie), innovativer Videoanalyse und Ereignislogik ausgestattet. Das bedeutet, dass sie nicht nur scharfe Bilder erzeugen, sondern auch Bedrohungen erkennen und Abwehrmaßnahmen einleiten. Dadurch entstehen völlig neue Präventionsmöglichkeiten, die sich konkret auszahlen.

14.2 Maximale Flexibilität

Unsere Videolösungen können dank ihrer dezentralen Architektur leicht in die vorhandene Infrastruktur integriert werden, und die Erweiterungsmöglichkeiten sind praktisch unbegrenzt. Dadurch ist es möglich, einen grundlegenden, aber effektiven Schutz mit geringem Budget zu installieren und bei Bedarf zu erweitern. Dank der modularen Kamerastruktur können Objektive ausgetauscht sowie optische und Wärmebildsensoren bei Dual-Lens-Kameras miteinander kombiniert werden. Regelmäßige Software-Updates halten Sie stets auf dem neuesten Stand. Dies garantiert auch langfristige Investitionssicherheit.

14.3 Welche Überwachungskamera soll man kaufen?

Bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera sollten Sie einige Punkte beachten. Die erste ist die Linse. Es muss in der Lage sein, ein klares Bild der Umgebung zu vermitteln. Wenn der überwachte Bereich nicht scharf eingestellt ist, hat es keinen Sinn, ihn zu überwachen. Sie sollten auch den Sensor der Videoüberwachung berücksichtigen. Schließlich sollten Sie auch auf die Ausgabeauflösung der MOBOTIX Videoüberwachung, Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder achten. 

Nachdem Sie die Hardwarefunktionen der Mini Überwachungskamera ermittelt haben, wählen Sie als Nächstes den Typ der Überwachungskamera aus, der Ihren Anforderungen entspricht. Wenn Sie einen großen Außenbereich abdecken möchten, sollten Sie eine Tag / Nacht-Videoüberwachung in Betracht ziehen. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter überwachen möchten, kaufen Sie eine Hemispheric-Videoüberwachung. Wenn Sie die gesamten Räumlichkeiten eines Unternehmens, einer Fabrik oder eines Geschäfts überwachen möchten, erwerben Sie eine an der Decke montierte Dome-Videoüberwachung, beispielsweise die Dome D25. 

14.4 Netzwerkkamera installieren

Das erste mögliche Problem bei der Installation einer versteckten Videoüberwachung könnte die Beleuchtung sein. Einerseits benötigen sie oft viel Licht im Raum, wenn Sie ein klares Bild wünschen. Auf der anderen Seite, wenn viel Licht auf sie scheint, ist es wahrscheinlich, dass Sie nichts durch sie hindurch sehen können. Ihre Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder sollte von einer Hauptlichtquelle wegweisen und alles, was sie aufnehmen soll, muss gut beleuchtet sein. Als Nächstes wollen Sie sie gut tarnen. Auch wenn Sie sie außer Sichtweite gestellt haben, möchten Sie nicht, dass jemand es aus Versehen entdeckt und als MOBOTIX Videoüberwachung, Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder erkennt. Sie können sicherstellen, dass die Videoüberwachung selbst so klein und diskret wie möglich ist, oder Sie können sie als Alltagsgegenstand tarnen.

Wenn Sie mit der Installation der Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder fertig sind, sollten Sie es testen. Dies ist besonders wichtig für bewegungsaktivierte oder tonaktivierte MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme. Sie sollten sicherstellen, dass Bewegung oder Ton richtig erkannt werden, da Sie nicht wünschen, dass sie versagt, wenn Sie sie wirklich brauchen. Und machen Sie das nicht einfach nach der Installation - überprüfen Sie es ein oder zwei Wochen später, um sicherzustellen, dass es weiterhin funktioniert. Selbst wenn Sie glauben, dass Sie das Gerät eingerichtet haben und es funktioniert und alles erledigt ist, ist eine Mini-Überwachungskamera etwas wartungsintensiv. Wenn es sich beispielsweise um eine batteriebetriebene Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder handelt, sollten Sie regelmäßig den Akkuladestand überprüfen und entweder die Batterien wechseln oder die Videoüberwachung bei Bedarf aufladen. 

Um zu sehen, wie oft Sie dies tun sollten, lesen Sie die Bedienungsanleitung des Herstellers. Wenn dies nicht erwähnt wird, können Sie nachverfolgen, wie lange es dauert, bis es vollständig geleert ist. Der Speicher sollte auch gereinigt werden, insbesondere wenn Ihre Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder nicht mit dem Netzwerk verbunden ist und eine Micro-SD-Karte für die Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder zum Speichern verwendet wird. Wenn Sie einen IP-Server zum Aufzeichnen verwenden, müssen Sie dies nicht tun. 

15. Was sind Baluns?

Bei sehr langen Läufen können Sie Cat5e-Kabel immer mit Spezialadaptern verwenden, die als Baluns bezeichnet werden. Einige Baluns verfügen über RJ45-Ports, sodass Sie sie mit normalen Ethernet-Kabeln verwenden können. Andere Baluns verwenden einfach Schraubklemmen, die das Video auf einem einzelnen verdrillten Paar transportieren. Bei einigen Baluns können Sie die Videoüberwachung mit demselben Cat5e betreiben. Diese werden als Durchlaufbaluns bezeichnet. Standard- oder passive Baluns können Videos über 100 Meter über Cat5e übertragen. Einige angetriebene oder aktive Baluns können Videos in einer Entfernung von bis zu 2,5 km über Cat5e übertragen! Wenn Sie ein analoges Video in Standardauflösung weiter übertragen möchten, müssen Sie Glasfaserkonverter verwenden, mit denen das Video bis zu einer Entfernung von 42 Kilometern transportiert werden kann. Diese Option kann jedoch teuer sein.

15.1 Was ist ein siamesisches Kabel?

Wenn Sie am Ende ein siamesisches Kabel verwenden, müssen Sie darauf achten, dass Sie das Kabel vom DVR trennen. Die koaxiale Hälfte des Kabels erhält einen BNC-Anschluss und wird an den DVR angeschlossen, während das Netzkabel an einen Transformator oder an die Stromversorgung angeschlossen wird. Es gibt zwei Grundtypen von Netzteilen: Einkanal-Netzteile mit 2,1-mm-Industriestandard-Steckern und Mehrkanal-Netzgeräte mit Schraubklemmen in einem Wandgehäuse. Die MOBOTIX Videoüberwachung sind oft entweder mit 12 Volt Gleichstrom oder 24 Volt Wechselstrom betrieben. Sie müssen nicht nur die Spannung der Videoüberwachung anpassen, sondern auch sicherstellen, dass das von Ihnen verwendete Netzteil ausreichend Stromstärke hat. Eine MOBOTIX Videoüberwachung mit Infrarot-Illuminatoren, eine MOBOTIX Videoüberwachung mit Heizgeräten für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen, MOBOTIX Videoüberwachung und einer PTZ-WLAN Überwachungskamera verbrauchen mehr Strom und benötigt höhere Transformatoren als MOBOTIX Videoüberwachung ohne diese Funktionen bei einer MOBOTIX Videoüberwachung und WLAN Überwachungskamera. 

15.2 Benötigen analoge Kameras immer ein Kabel?

Unabhängig vom verwendeten Kabel benötigen eine analoge MOBOTIX Videoüberwachung immer eine Kabelführung, die direkt zwischen Videoüberwachung und DVR angeschlossen ist. IP-Kameras sind einfacher. Alle IP-Geräte verwenden entweder ein Cat5e- oder ein Cat6-Kabel. Cat6-Kabel bieten mehr Bandbreite und Netzwerkgeschwindigkeit, sind jedoch kostspieliger und schwieriger zu betreiben. Wenn Sie wissen, welche MOBOTIX Videoüberwachung Sie verwenden möchten und wie viel Bandbreite sie verbrauchen, können Sie entscheiden, ob Cat6 erforderlich ist oder ob Cat5e ausreicht. Jede Videoüberwachung muss entweder mit einem Switch verbunden oder mit einem Wi-Fi-Signal verbunden sein. Cat5e und Cat6 sind beide auf eine Entfernung von 100 Meter begrenzt. 

Bei 100 Meter können Sie einen Schalter anschließen und damit das Signal erneut senden, sodass Sie weitere 100 Meter laufen können. Heutzutage können die meisten IP-Kameras über das Ethernet-Kabel (PoE oder Power over Ethernet) mit Strom versorgt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Switch auswählen, der PoE unterstützt. MOBOTIX Videoüberwachung mit Infrarot-Illuminatoren, MOBOTIX Videoüberwachung mit Heizelementen für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen und PTZ-Kameras verbrauchen alle mehr Strom als MOBOTIX Videoüberwachung ohne diese Funktionen. Möglicherweise wird PoE mit hoher Leistung (PoE Plus) benötigt.

16. Was ist eine IP-Videoüberwachung?

Eine IP-Videoüberwachung (für das Internetprotokoll) stellt auf dieselbe Weise eine direkte Verbindung zu einem Netzwerk her wie ein Computer. Es ist kein DVR erforderlich, um das Video für Aufnahme- oder Internet-Streaming-Zwecke zu digitalisieren, da die Videodaten bereits digital sind. Sie müssen kein Kabel von der Videoüberwachung direkt zu einem Aufnahmegerät führen, da jedes Gerät im Netzwerk gleichberechtigt miteinander kommunizieren kann. IP-Kameras verwenden ein Ethernet-Kabel, das viel dünner, flexibler und weitaus einfacher zu handhaben ist als ein Koaxialkabel. Eine IP-MOBOTIX Videoüberwachung kann häufig auch über das Ethernet-Kabel mit Strom versorgt werden, und ein Kabel ist weitaus einfacher als zwei Kabel.

17. Wie hilft ein Computernetzwerk bei der Überwachung?

Eine IP-Videoüberwachung wird auch als MOBOTIX Videoüberwachung, Netzwerkkamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder bezeichnet. Ein Netzwerk ist eine Gruppe digitaler Geräte wie Computer, Drucker, VoIP-Telefone oder IP-Kameras, die alle Informationen untereinander austauschen können. Die Informationen werden von einem als Switch bezeichneten Gerät geleitet, das den Verkehr leitet und gewährleistet, dass jedes Gerät im Netzwerk mit allen anderen Geräten kommunizieren kann. Viele Router verfügen über kleine integrierte Switches, normalerweise mit vier Ports oder Verbindungen. Wenn Sie über mehr Geräte verfügen, benötigen Sie mehr Anschlüsse. Wenn Sie ein einziges Kabel von der WAN- oder Netzwerkeingangsverbindung zum Ethernet- oder Netzwerkausgangsanschluss führen, können Sie so viele Verbindungen hinzufügen, wie Sie benötigen.

17.1 Was sind Pixel pro Meter?

MOBOTIX Kamerasysteme haben drei Pixelzonen. Da das Sichtfeld ein tortenförmiger Keil ist, werden die Pixel umso mehr gestreckt, je weiter sie von der Videoüberwachung entfernt werden. Wenn die Videoüberwachung Motive erkennen muss, dh genügend Pixel zur Erkennung von Gesichtsmerkmalen hat, müssen wir die richtige Kombination aus Objektiv und Auflösung zur Identifikation berechnen. Wenn Sie die Videoüberwachung einfach klassifizieren müssen, das heißt, den Unterschied zwischen einem blauen und einem roten Auto oder den Unterschied zwischen einer Person, die einen Hoodie trägt und einer Person, die eine Jacke trägt, unterscheiden, benötigen Sie weniger Pixel. Wenn Sie einfach eine Erkennung wünschen, das heißt, Sie können erkennen, dass sich ein Fahrzeug oder eine Person in einem Bereich befindet, in dem sie sich nicht befinden sollte - wenn Sie wenig Details wünschen, benötigen Sie auch weniger Pixel.

Die Berechnung, die wir vornehmen müssen, ist Pixel pro Meter. Angenommen, Sie besitzen ein Lebensmittelgeschäft und möchten die Registerzeilen abdecken, um zu sehen, wie schnell sich die Linien bewegen. Sie haben festgestellt, dass Ihr Sichtfeld einen Meter Abstand hat, basierend auf der Stelle, an der Sie Ihre Überwachungskamera montieren möchten und der Brennweite des Objektivs, das Sie verwenden möchten. Teilen Sie einfach die Höhe des Bildes in Pixel durch das Sichtfeld in Meter, um die Pixel pro Fuß zu bestimmen. In unserem Beispiel ergibt die Verwendung einer 720p-Videoüberwachung 51 PPF und die Verwendung einer 1080p-Videoüberwachung 77 PPF. Sagen wir, wir wollen auch den Parkplatz überwachen. Die Einfahrt zu unserem Parkplatz ist 100 Meter von der Stelle entfernt, an der die Überwachungskamera montiert wird, und der Parkplatz ist 75 Meter breit. Eine 720p-Videoüberwachung gibt uns knapp 13 PPF und eine 1080p-Videoüberwachung etwas über 19 PPF. Eine 5MP-Überwachungskamera liefert uns etwa 26 Pixel pro Meter. 

17.2 Wie viele Pixel pro Meter sind ideal?

Die Empfehlungen unterscheiden sich, aber die meisten Experten sind sich einig, dass Sie etwa 60 PPF für die Erkennung, 40 PPF für die Klassifizierung und 20 PPF für die Erkennung bei vollem Tageslicht und 80 bis 90 PPF für die Erkennung der Nachtzeit, mindestens 60 PPF für die Nachtklassifizierung benötigen 40 FPS für die Nachterkennung. Daher benötigen wir für unser Parkplatzbeispiel eine 5-Megapixel-Videoüberwachung, um zu sehen, wie Fahrzeuge auf den Parkplatz kommen, und selbst dann werden wir sie kaum erkennen können. Wir werden höchstwahrscheinlich keine Details wie Marke oder Modell sehen können, und wir werden sicherlich kein Nummernschild lesen können. Mit einer einzigen Videoüberwachung, die den gesamten Parkplatz abdeckt, können wir sehen, wie viele Autos auf unserem Parkplatz geparkt sind, aber für viele andere Zwecke nicht nützlich sind. Wenn wir Fahrzeuge in unseren Parkplatz ein- und ausfahren möchten, müssen Sie eine zweite Überwachungskamera mit einem Teleobjektiv direkt auf den Eingang verwenden, damit unser PPF-Wert nicht weniger als 90 beträgt.

Eine Analoge MOBOTIX Videoüberwachung ist einfacher zu verstehen, da es weniger mögliche Auflösungen gibt, was viele Vermutungen überflüssig macht. Die Auflösung des Videos in einem analogen System wird durch die Auflösung des verwendeten digitalen Videorekorders (DVR) bestimmt. Die bei modernen DVRs am häufigsten gefundene Auflösung ist D1. Dies ist ein Bild, das 720 Pixel hoch ist (etwas mehr als die Hälfte der Höhe eines 720p-Bildes). CIF ist eine weitere übliche Auflösung, die ein Bild mit einer Höhe von 352 Pixeln ergibt.

Wenn wir all das wissen, können wir jetzt genau berechnen, was wir mit einer bestimmten Überwachungskamera sehen können, wodurch wir die genaue Auflösung und Objektivkombination auswählen können. Mit einer analogen Kamera, die mit einer Auflösung von D1 aufgenommen wird, können wir Motive mit einem Blickfeld von 3 Meter erkennen, Subjekte mit einem Blickfeld von 5 Meter klassifizieren und Motive bei einem Blickfeld von 10 Meter erkennen. Eine IP-Überwachungskamera mit einer Auflösung von 720p kann Motive mit einem Blickfeld von einem Meter Entfernung erkennen, klassifiziert ein Motiv mit einem Blickfeld von 10 Meter und ein Motiv mit einem Blickfeld von 64 Fuß.

Denken Sie daran, dass Sie für jede Überwachungskamera einen Port und für Ihr Aufnahmegerät einen Port benötigen. Es ist normalerweise eine gute Idee, mindestens einen Port für zukünftige Erweiterungen frei zu lassen.

Angenommen, Sie haben eine Überwachungskamera mit einem 4-mm-Objektiv, einer üblichen Brennweite. Eine analoge Überwachungskamera erkennt ein Motiv in einer Entfernung von 3 Metern, da Ihre durchschnittliche Überwachungskamera mit einem 4-mm-Objektiv ein Bild mit einem Durchmesser von 3 Meter liefert. Je breiter, und Sie haben nicht genug Pixel pro Meter, um ein Gesicht zu erkennen. Wenn Sie Gesichtsmerkmale aus größerer Entfernung erkennen und das gleiche Sichtfeld von 88 ° erhalten möchten, müssen Sie eine IP-Mini Überwachungskamera auswählen, da eine 720p-Überwachungskamera mehr Pixel pro Meter hat und Gesichtszüge bei 5 erkennt Füße mit dem gleichen Sichtfeld. Es gibt mehrere gute Linsenrechner, die online verfügbar sind. Alles, was Sie wissen müssen, ist das Bild-Format und die Entfernung zum Motiv. Der Linsenrechner zeigt Ihnen das Sichtfeld an, damit Sie Ihre PPF-Berechnungen durchführen können. 

17.3 Nehmen IP-MOBOTIX Kamerasysteme auf DVRs auf?

IP-MOBOTIX Kamerasysteme verwenden keinen DVR zum Aufnehmen von Video. Stattdessen verwenden sie entweder eine Appliance, die als NVR oder Netzwerk-Videorekorder bezeichnet wird, oder einen Computerserver, auf dem Videomanagement-Software oder VMS ausgeführt wird. Beide können an beliebiger Stelle im Netzwerk angeschlossen werden, um die von MOBOTIX Videoüberwachung und den MOBOTIX Kamerasysteme erzeugten Videoströme aufzunehmen. Einige NAS-Überwachungskamera-Set-Laufwerke (Networked Attached Storage) verfügen über eine Software, mit der sie als NVRs verwendet werden können. Einige Kameramodelle verfügen über SD-Kartensteckplätze für die interne Speicherung. Dies ist eine gute Lösung für ein System mit wenigen MOBOTIX Kamerasysteme.

17.4 Was ist der Unterschied zwischen analogen MOBOTIX Kamerasysteme und IP-Kameras?

Zuerst müssen wir entscheiden, welche Kategorie der MOBOTIX Kamerasysteme gekauft werden soll. Im Allgemeinen ist die MOBOTIX Videoüberwachung in zwei technologische Kategorien unterteilt: Analog und digital (normalerweise als IP bezeichnet). Analog ist billiger, für viele Anwendungen völlig ausreichend und für Benutzer ohne vorherige Erfahrung einfacher in Betrieb zu nehmen. IP ist flexibler, im Allgemeinen leistungsfähiger, für Benutzer ohne vorherige Erfahrung schwieriger in Betrieb zu nehmen und erheblich teurer (obwohl die Preisunterschiede seit langem zurückgehen und bestimmte Aspekte IP für viele Kunden billiger machen können). Je größer beispielsweise die Installation, desto einfacher können die Vorteile der in IP integrierten Effizienz genutzt werden. Hochauflösende IP-MOBOTIX Kamerasysteme und eine MOBOTIX Videoüberwachung sind auch häufiger und zuverlässiger als hochauflösende Analogkameras. Ein intelligenter Sicherheitsbenutzer wird jedoch jeden Faktor berücksichtigen und entscheiden, ob die jeweilige Situation die Verwendung des einen oder des anderen rechtfertigt.

17.4.1 Was ist, wenn Sie sich entscheiden, die Technologie zu wechseln?

Ein Hinweis zur Vorsicht: Wenn die Ausrüstung einmal installiert ist, ist das Umrüsten von einem auf das andere nicht einfach oder billig. Es kann gemacht werden, aber es ist teuer und umständlich. Wenn Sie Ihre Wahl getroffen haben, sollten Sie darauf vorbereitet sein, während der gesamten Lebensdauer des Überwachungssystems (fünf bis sieben Jahre für Geräte mit professioneller Qualität und drei bis fünf Jahre für Geräte mit Endverbraucherqualität) dabei zu bleiben. Die regelmäßige Wartung des Systems sollte immer beachtet werden. Fünfzehn Jahre alte Systeme in einwandfreiem Betriebszustand sind keine Seltenheit, und natürlich ist ein schlecht installiertes und gewartetes System nach zwei Jahren möglicherweise völlig irreparabel.

17.4.2 Welches sollte ich wählen?

Die erste Überlegung bei der Entscheidung zwischen analog und IP ist die Auflösung. Je höher die Auflösung, desto weiter können wir effektiv sehen, denn je höher die Auflösung, desto tiefer werden unsere Wirkungszonen. Wenn wir herausfinden, wie weit unsere Erkennungszone sein muss und welche Entfernung unsere Klassifizierungszone haben muss, relativ zu dem Ort, an dem die Überwachungskamera installiert werden kann, erfahren Sie, wie hoch die Auflösung sein muss.

18. Was ist Bandbreite und warum ist sie wichtig?

Um die richtigen Switches auswählen zu können, müssen Sie wissen, wie viel Bandbreite Ihre Geräte benötigen. Bandbreite ist die Menge an Informationen, die ein Netzwerk theoretisch übertragen kann. Stellen Sie sich Informationen als Wasser vor. Wenn Sie eine bestimmte Wassermenge von Punkt zu Punkt transportieren müssen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Rohre breit genug sind. Wenn Ihre Pfeifen nicht breit genug sind, führt der Versuch, zu viel Wasser bei zu hohem Druck zu formen, zu einem großen Durcheinander. Bei einem Sanitärsystem besteht die Lösung darin, mehr und breitere Rohrleitungen hinzuzufügen. Bei einem Datennetz besteht die Lösung darin, Kabel und Switches höherer Qualität zu verwenden, die mehr Informationen übertragen können. Die Auflösung, Bildrate, Art und Komplexität des Bildes sowie die verwendete Komprimierungsmethode ändern die verwendete Bandbreite. Die meisten davon können bei Bedarf in den Kameraeinstellungen geändert werden. Die meisten Kamerahersteller bieten auf ihrer Website Bandbreitenberechnungen an, sodass Sie die Art von Router und Switches im Voraus ermitteln können.

19. Wie starte ich mein Überwachungssystem?

Sie können Kamera, Kabel und Aufnahmegeräte separat kaufen oder eine beliebige Anzahl vormontierter Kits erwerben. Ein Kit ist ein Kombinationspaket, das in der Regel aus einem Rekorder, einigen MOBOTIX Kamerasysteme sowie Kabel und Netzteil besteht. Monitore werden fast immer separat verkauft. Das Problem bei einem Kit, insbesondere bei den Economy-Kits, besteht darin, dass sie versuchen, ein Problem zu lösen, das für alle eine Einheitslösung darstellt und sich nicht für eine generische Lösung eignet.

20. Was sind die drei Zonen der Abwicklungswirksamkeit?

Unabhängig davon, wie hoch die Auflösung der Überwachungskamera ist, wird die Überwachungskamera effektiver sein, wenn sich das Motiv näher an der Überwachungskamera befindet und weniger effektiv, wenn sich das Motiv weiter entfernt befindet. Das Fokusfeld kann in drei Wirkungsbereiche unterteilt werden, die als Erkennung, Klassifizierung und Identifikation bezeichnet werden.

Wenn das Motiv zum ersten Mal in Sicht kommt, kann der Benutzer erkennen, dass sich etwas darin befindet, was nicht sein sollte - eine Person oder ein Fahrzeug. Es gibt nicht genug Details, um viel darüber zu erzählen, aber wir wissen, dass es zumindest dort ist. Wir nennen diese Detailerkennung. Wenn das Motiv näher an die Überwachungskamera kommt, können wir mehr Details erkennen, genug, um das Motiv von anderen Objekten unterscheiden zu können. Wir können den Unterschied zwischen einem Lieferwagen und einem Lastwagen oder zwischen einer Person, die eine Jacke oder einen Hoodie trägt, unterscheiden. Wir nennen diese Detailebene Klassifikation. Wenn sich das Motiv sehr nahe an der Überwachungskamera befindet, enthält das Bild genügend Details, um das Motiv eindeutig zu identifizieren. Wir nennen diese Ebene der Detailidentifizierung. Es gibt genug Details, um ein Thema vor Gericht eindeutig zu identifizieren.

21. Wie wird die Auflösung der analogen Überwachungskamera gemessen?

Bei einer analogen Überwachungskamera wird das von der Überwachungskamera zum Monitor übertragene Bild in Zeilen gezeichnet, die den Bildschirm von oben nach unten ausfüllen. Zunächst werden alle geraden Zahlenzeilen auf dem Bildschirm gezeichnet. Dann werden die ungeraden Zeilen auf dem Bildschirm gezeichnet. Die ungeradzahligen und die geraden Zeilen bilden ein vollständiges Bild oder einen Rahmen. Dies geschieht 60 Mal pro Sekunde, so dass jede Sekunde 30 Liniensätze auf dem Bildschirm gezeichnet werden. Jeder Frame unterscheidet sich geringfügig vom vorherigen Frame. Die Anzeige von 30 Frames nacheinander erzeugt die Illusion von Bewegung, als würde man ein extrem schnelles und extrem langes Flipbook betrachten.

22. Was sind vertikale Fernsehzeilen?

Die Stärke der Linien beeinflusst direkt, wie scharf und klar ein Bild der Überwachungskamera ist. Die VTL (Vertical Television Lines) ist ein Maß dafür, wie viele interlaced Zeilen (gerade und ungerade) das Bild ausmachen. Je mehr Zeilen, desto dünner muss jede Zeile sein. Daher ist alles andere gleich, je höher die VTL, desto schärfer ist ein Bild, das die Überwachungskamera theoretisch anzeigen kann. Je höher die VTL, desto höher ist die Auflösung der Überwachungskamera, d.h. je höher die VTL, desto mehr Details können Sie erkennen. Der Vorteil von mehr Zeilen Auflösung zeigt sich vor allem beim Betrachten der Bewegung. Jeder Übergang zwischen den Zeilen führt zu einer gezackten Kante, die sich vor allem dann bemerkbar macht, wenn das Bild viele Übergänge durchführt. Dies gilt auch, wenn sich das Bild aufgrund von Bewegungen im Sichtfeld ändert. Je dicker die Linien sind, desto ausgeprägter sind die gezackten Kanten. IP-MOBOTIX Kamerasysteme sind progressiv und nicht interlaced. Anstatt 60 Sekunden pro Sekunde abwechselnd eine Reihe von Zeilen zu zeichnen, zeichnet die Überwachungskamera pro Sekunde 30 vollständige Bilder. Dies ist ein großer Vorteil, wenn Sie schnelle Bewegungen, wie z. B. Verkehr überwachen. 

23. Wie wird die Auflösung der IP-Überwachungskamera gemessen?

Bei IP-MOBOTIX Kamerasystemen wird in VTL keine Auflösung angegeben. IP-MOBOTIX Kamerasysteme messen vielmehr, wie viele tatsächliche Fotosensorelemente oder Pixel auf dem Bildsensor vorhanden sind. Jeder Bildsensor ist mit Tausenden oder (meistens) Millionen von Elementen bedeckt, die Licht in einer bestimmten Farbe registrieren können, alle in einem Raster angeordnet. Je mehr Pixel, desto besser kann das Bild sein. Wenn zum Beispiel der selbe Bereich abgedeckt wird, hat eine Überwachungskamera mit einem Sensor, der drei Megapixel oder drei Millionen Pixel sehen kann, ein besseres Auflösungsvermögen (d. H. Die Fähigkeit, feine Details zu sehen) als eine Überwachungskamera mit einer Megapixel (oder eine Million Pixel) Bildsensor.

24. Wie viel Auflösung reicht aus?

Wie viele Pixel oder VTL benötigen Sie wirklich? Es ist eine knifflige Frage, und der häufigste Instinkt ist, einfach die MOBOTIX Kamerasysteme mit der höchsten Auflösung zu versuchen. Dies ist jedoch möglicherweise nicht die beste Verwendung von Ressourcen. Häufig sind zwei 1,3-Megapixel-MOBOTIX Kamerasysteme an genau der richtigen Stelle nützlicher und effektiver als eine einzelne 3-Megapixel-Überwachungskamera zum gleichen Preis. Mit anderen Worten, es geht nicht nur darum, wie viele Megapixel die Überwachungskamera an Bord hat, sondern auch, was wir von diesen Pixeln verlangen. Je mehr Pixel die Überwachungskamera auf dem Motiv hat, desto schärfer wird das Bild. Je weniger Pixel die Überwachungskamera auf dem Motiv hat, desto unschärfer wird das Bild.

Zuerst müssen Sie dabei feststellen, wie viele Pixel die Überwachungskamera tatsächlich zur Verfügung hat. Bei einer Überwachungskamera mit 720p ist das Bild 1.280 Pixel hoch. Eine Überwachungskamera mit einer Auflösung von 1080p hat ein Bild von 1.920 Pixel. Bei einer Überwachungskamera mit 5 Megapixel liegt das Bild 2.592 Pixel hoch. Es ist zwar alles dasselbe Bild, aber jedes Pixel wird aufgefordert, ein kleineres Teil des Bildes zu bedecken, was eine bessere Auflösung bedeutet. Je breiter das Sichtfeld ist, desto stärker wird jedes Pixel gestreckt und desto weniger Pixel stehen für jeden Bildpunkt zur Verfügung. Je breiter das Objektiv ist, desto näher an der Überwachungskamera muss sich das Motiv befinden, bevor Sie erkennen können, wer oder was das Motiv ist. Je enger das Sichtfeld ist, desto mehr Pixel stehen für die Auflösung des Motivs zur Verfügung und desto weiter entfernt ist ein Objekt von der Überwachungskamera. Sie können nicht dieselbe Überwachungskamera verwenden, um gleichzeitig ein sehr breites und sehr weites Bild zu sehen, wenn Sie etwas Klarheit benötigen.

25. Indoor MOBOTIX Kamerasysteme - für eine Überwachung aller Innenräume

Indoor MOBOTIX Kamerasysteme sind diskrete, multifunktionale Videosicherheits- und Informationssysteme mit einer hervorragenden Qualität zu moderaten Preisen. Die Indoor-MOBOTIX Kamerasysteme von MOBOTIX verfügen trotz ihrer extrem niedrigen Systemkosten über alle begehrten MOBOTIX-Funktionen, wie die Halbkugel-Technologie. Da die Abstände in Innenräumen kürzer sind, ist ein hemisphärisches Videosystem mit einem Fischaugenobjektiv und 360 ° Rundumsicht (Deckeninstallation) oder 180 ° Panoramaansicht (Wandmontage) oft die effizienteste Lösung für die Überwachung von Innenräumen. Eine einzige Sicherheitskamera kann diskret einen gesamten Raum ohne tote Winkel überwachen.

MOBOTIX Videoüberwachung sowie MOBOTIX Kamerasysteme können ohne zusätzliche Software über einen PC-, Tablet- oder Smartphone-Browser konfiguriert und bedient werden. Dank der optionalen HD-Audiogeräte unterstützen alle vier Indoor-Varianten die bidirektionale Kommunikation und können sicher verschlüsselt auf der internen SD-Karte aufgezeichnet werden. Die MOBOTIX Kamerasysteme enthalten außerdem intelligente Videoanalyse-Tools für Statistiken zu Objekten und Personen, Heatmaps und Verhaltenserkennung.

Für die schnelle Installation in abgehängten Decken: Mit einem Durchmesser von 12 Zentimetern und einem Gewicht von ca. 200 Gramm ist das c26 das kleinste und leichteste hemisphärische Überwachungskamera-Set. Die Sicherheitskamera eignet sich besonders für den Einsatz im Einzelhandel: Die Überwachungskamera kann Kundenbewegungen in Heatmaps speichern. Der i26 ist die diskrete Innenvariante für die Wandmontage. Dank eines horizontalen Blickwinkels von bis zu 180° und einem leicht nach unten gerichteten Gehäuse liefert diese Überwachungskamera hochauflösende Übersichtsbilder von ganzen Ereignissen.

Die in Schwarz oder Weiß erhältliche Dome-Überwachungskamera kann mit sechs verschiedenen MOBOTIX HD-Premium-Objektiven mit Sichtfeldern von 103° bis 15° ausgestattet werden. Optional sind ein Aufputz-Set mit integriertem Mikrofon und Lautsprecher sowie ein Vandalismus-Set mit Edelstahlring und verstärkter Kuppel erhältlich. Das vierte Indoor-Kamera-Modell von MOBOTIX ist die p26. Dank der manuellen Neigungs- und Schwenkfunktion kann das Objektiv sehr einfach und präzise an den zu überwachenden Bereich angepasst werden. Das p26 ist mit einem Superweitwinkelobjektiv ausgestattet. Wenn es in einer Ecke der Decke installiert wird, kann es den gesamten Raum in hoher Auflösung überwachen.

26. Outdoor MOBOTIX Kamerasysteme - vielseitig, sicher und effizient

Robust, langlebig und multifunktional, so präsentierten sich die MOBOTIX Kamerasysteme für den Außenbereich. Es sind insgesamt wetterfeste IP-Videosysteme für alle, die mehr wollen als nur Standardlösungen. Von der Antarktis bis zu den tropischen Sümpfen Floridas sind MOBOTIX-Kameras auf der ganzen Welt für ihre Zuverlässigkeit selbst unter den rauesten Umweltbedingungen bekannt und beweisen sie jeden Tag. Aufgrund des Fehlens mechanischer beweglicher Teile und des einzigartigen, multifunktionalen Designs benötigen MOBOTIX-Außenkameras bei Temperaturen von -30 ° C bis + 60 ° C keine zusätzliche Wärme oder Kühlung. Ihr wartungsfreies, glasfaserverstärktes Gehäuse schützt zudem vor extrem hoher Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend), Korrosion, Schadstoffen und direkter Sonneneinstrahlung.

MOBOTIX Kamerasysteme werden mit Standard-PoE (Stromversorgung über Ethernet) betrieben und bieten die ultimative Energieeffizienz. Ihre speziellen Moonlight-Bildsensoren, die modulare Tag- und Nacht-Dual-Kameratechnik und die intelligente Belichtungssteuerung reduzieren den Stromverbrauch noch weiter, indem sie auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen qualitativ hochwertige Videoaufnahmen ermöglichen - ohne zusätzliche Beleuchtung.

Dank hervorragender Funktionen liefert das Flaggschiffprodukt tagsüber Videos in brillanten Farben und kontrastreiches Schwarz / Weiß-Material in dunklen Umgebungen. Das Umschalten zwischen Tag- und Nachtsensor erfolgt volldigital ohne mechanische Teile. Dies macht den Prozess bei jeder Witterung extrem zuverlässig. Es ähnelt einer klassischen Dome-Kamera, aber ist dennoch ein echtes MOBOTIX-System. Die beiden Objektive lassen sich unabhängig voneinander positionieren und ermöglichen völlig neue Bildperspektiven und Anwendungen.

Dank seines hochflexiblen Designs mit besonders kompakten Kameragehäusen und Sensormodulen, die jeweils bis zu 3m entfernt positioniert werden können, deckt der S16 zwei Bereiche gleichzeitig ab und bleibt dabei nahezu unsichtbar. Die V16 ist ein kugelsichere Kamerasystem für risikoreiche Einsatzbereiche. Mit ihrer Edelstahlpanzerung und der lichtempfindlichen MOBOTIX-Videotechnologie behält die V16 in und außerhalb von Gebäuden, die von Vandalismus bedroht sind, stets den Überblick.

Für das M26 steht das gesamte Spektrum der MOBOTIX HD Premium-Objektiven zur Verfügung: Von dem Fischaugenobjektiv mit 180° Sichtfeld bis hin zum 7° Teleobjektiv, mit dem das Kfz-Kennzeichen bereits aus einer Entfernung von 70m identifiziert werden kann. Dieses Kamerasystem ist ideal für Anwendungen, die ein klassisches Kameradesign mit einer stoßfesten Kuppel erfordern. Die internen Komponenten der Überwachungskamera sind jedoch alles andere als traditionell. Sie verfügen über eine wegweisende Technologie für ein vollständiges Videosicherheitssystem. Die halbkugelförmige Überwachungskamera Q26 zeichnet sich durch ihr elegantes Design und eine hochauflösende 360°-Rundumansicht aus. Die Überwachungskamera kann jeden Bereich eines ganzen Raums aufnehmen - und damit bis zu vier herkömmliche MOBOTIX Kamerasysteme ersetzen. Die S26 mit Hemispheric-Technologie ist eine äußerst funktionale Spezialkamera. Dieses kompakte System kann so diskret integriert werden, dass nach Abschluss der Installation der Überwachungskamera nur das Objektiv sichtbar ist.

27. Türsprechanlagen von MOBOTIX für eine erhöhte Sicherheit 

Die IP-Türsprechanlage oder MOBOTIX Videoüberwachung sind ein innovatives, modulares System für die Türkommunikation und Zutrittskontrolle. Das System unterstützt den VoIP / SIP-Videotelefoniestandard und kann jederzeit aktualisiert oder geändert werden. Das Kameramodul mit der innovativen MOBOTIX 5MP-Technologie zeichnet alle Ereignisse auf, die vor dem Gebäude oder dem Tor stattfinden. Wenn die Klingel gedrückt oder wenn eine Bewegung im Bildbereich erkannt wird. Fit für jedes Wetter, bei Sonnenaufgang und -untergang sowie bei Gegenlicht.

27.1 Schnelle und kostengünstige Montage

Das System zeigt den schematischen Aufbau einer halbkugelförmigen IP-Türsprechanlage oder MOBOTIX Videoüberwachung einschließlich des Sicherheitstüröffners von MOBOTIX für die Innenmontage neben der Tür (MX-DoorMaster). Der Netzwerkanschluss und die Stromversorgung der Außenstation werden über ein Ethernet-Kabel (PoE) bereitgestellt oder alternativ mit dem Erweiterungsset Info2wire + über ein zweiadriges Klingelkabel. Auf diese Weise kann die vorhandene Türklingel oder einfache Türsprechanlage durch ein vielseitiges Zutrittskontrollsystem mit einer hochauflösenden MOBOTI-Türstation mit geringem zusätzlichen Aufwand oder Kosten ersetzt werden. Dank Standardnetzwerktechnologie und Kompatibilität der MOBOTIX-Systeme oder Stationen und beliebiger Anzahl Zusätzliche Sicherheit kann zu einer hocheffizienten End-to-End-Lösung kombiniert werden, die von einer einzigen Remote-Station aus gesteuert werden kann - Zutrittskontrolle, Videosicherheit und Hausautomation aus einer Hand!

27.2 Welche Vorteile hat eine MOBOTIX IP-Video-Türstation?

27.2.1 Zweiweg-Videokommunikation

Wenn die Türklingel läutet, wird eine Verbindung mit einem IP-Türsprechanlage oder MOBOTIX Videoüberwachung oder einem Standardcomputer über das Netzwerk hergestellt. Für bidirektionale Videokommunikation und zum Öffnen der Tür. 

27.2.2 Keyless Access

Wer hat Zugang und wer nicht? Der Türöffner kann manipulationssicher mit dem KeypadRFID mit einem PIN-Code oder einem RFID-Transponder gesteuert werden.

27.2.3 Sehr einfache Installation

Die Türstation ist dank der Mx2wire + -Technologie über ein Ethernet-Kabel oder über eine Zweidraht-Verkabelung mit dem Netzwerk verbunden. 

27.3 Wo liegen die Vorteile im Vergleich zu einer anderen Video-Türstation?

Die Überwachungskamera ist aber mit ihrer unvergleichlichen Bild-Qualität sowie dem Panoramablick viel mehr als nur eine moderne ,,IP-Türsprechanlage". Die Überwachungskamera hat einen integrierten Hochgeschwindigkeitsprozessor, der eine Reihe ähnlicher Funktionen zu den in der MOBOTIX-Sicherheit verfügbaren MOBOTIX Kamerasystemen in Banken und Flughäfen bietet. Außerdem kann eine Nachricht für die Bewohner der Türstation angezeigt werden. Es funktioniert wie ein Anrufbeantworter mit der Aufnahme von Video- und Audioaufnahmen durch das Kameramodul. Zusätzlich kann eine Audionachricht für Besucher automatisch abgespielt werden, wenn die Türklingeltaste gedrückt wird.

Dank des Fischaugenobjektivs mit einem Bildwinkel von 180 ° erfasst die Überwachungskamera den gesamten Eingangsbereich, ohne mechanisch geschwenkt oder gekippt werden zu müssen - ohne tote Winkel von Wand zu Wand, vom Boden bis zur Decke. Es ist unmöglich, an dieser Überwachungskamera und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder vorbeizukommen. Auf dem Monitor an der Gegenstelle kann der Bediener den aktuellen Bildausschnitt in Sekundenschnelle ändern: von der Nahaufnahme des Besuchers bis zum Übersichtspanorama. Die hemisphärische T25-CamCore-Türkamera verfügt über eine virtuelle, rein digitale PTZ-Funktion (Schwenken / Neigen / Zoomen). Das von der hemisphärischen Sicherheitskamera aufgenommene Bild kann problemlos vergrößert werden, und Sie können gleichzeitig innerhalb von Sekunden zu einem beliebigen Abschnitt des Bildes, z. B. mit der Maus oder den vier großen Pfeiltasten des Grandstream-Videotelefons (links, rechts, oben, unten) wechseln. Dies ist ähnlich einer mechanischen PTZ-Kamera, jedoch ohne Wartung und Verschleiß.

27.3.1 Ein überlegener Überblick erhöht die Sicherheit

Das Fischaugen-Objektiv der Überwachungskamera nimmt die gesamte Hemisphäre der Szene ohne blinde Flecken auf und zeigt dieses Bild als ersten Teil des 360 ° -Vollbilds an. Hier gibt es technische Einschränkungen - vorwiegend an den Bildrändern, wo die geometrische Form der Objekte stark verzerrt ist, was es für das menschliche Auge schwierig macht, sie zu erkennen. Aus diesem Grund korrigiert die Überwachungskamera mithilfe der integrierten Software die Bilder in der Live-Ansicht, sodass sie an der entfernten Videostation benutzerfreundliche Bilder liefern kann. Der Bediener kann das Bild jetzt von der Fernstation aus digital neigen, schwenken und zoomen. Eine herkömmliche IP-Türsprechanlage oder MOBOTIX Videoüberwachung verfügen über ein Standard-90 ° -Objektiv, sodass nur Besucher erfasst werden können, die direkt vor dem Objektiv stehen. Meistens ist die Türstation jedoch nicht in unmittelbarer Nähe der Tür montiert, sodass die Überwachungskamera in einem Winkel zum Besucher steht. Dank des Bildwinkels von 180 ° liefert die T25 auch in diesem Fall perfekte Bilder.

28. Thermalkamera: Hochauflösende Wärmebildtechnologie in einem modularen System

Ergänzen Sie Ihre Perimeterschutz- und Brandschutzlösungen mit einer weit überlegenen Mini Überwachungskamera-Technologie. Diese wetterfesten MOBOTIX-Wärmebildkameras erkennen und registrieren Objekte und Personen mit einer thermischen Signatur, selbst bei völliger Dunkelheit in einer Entfernung von mehr als 100 Metern. Und vor allem schützt eine MOBOTIX Videoüberwachung oder Thermalkamera die Privatsphäre.

Eine MOBOTIX Videoüberwachung, Thermalkamera oder IP-Türsprechanlage basieren auf den modularen Serien M16 und S16 und können auf Wunsch durch ein hochauflösendes Bildsensormodul ergänzt werden. Neben dem kompakten Design und den flexiblen Installationsmöglichkeiten übernehmen diese Wärmebildkameras auch die intelligenten MOBOTIX-Videofunktionen. Objekte werden durch MOBOTIX Videoüberwachung den MxActivitySensor der Thermalkamera mit nahezu perfekter Genauigkeit erkannt. MOBOTIX-Wärmebildkameras können Meldungen automatisch senden, sofern die Temperatur im definierten Belichtungsfenster vom Standardbereich abweicht. Sie sind auch äußerst effektiv, um lebensbedrohliche Wärmequellen frühzeitig zu erkennen.

Das intelligente Videosystem der MOBOTIX Videoüberwachung, der Thermalkamera mit integriertem Hochleistungs-Wärmebildsensor oder einer IP-Türsprechanlage nutzt das M16-MOBOTIX Kamerasystem Design voll aus. Dank der zwei direkt nebeneinander liegenden Objektive gibt es auch eine thermische Überlagerungsfunktion mit Bildüberlagerung (thermisch und optisch), um die genaue Position von Hotspots wie Schwelbrände im sichtbaren Bild zu lokalisieren. ,,TR" steht für thermische Radiometrie. Das bedeutet, dass diese MOBOTIX Kamerasysteme und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder neben den vorhandenen MOBOTIX-Wärmebildkamera-Funktionen auch einen kalibrierten Wärmebildsensor besitzen, mit dem sie Wärmestrahlung über den gesamten Bildbereich bis hin zu einzelnen Pixeln messen können. Der Stromverbrauch einer MOBOTIX Videoüberwachung, Thermalkamera oder IP-Türsprechanlage beträgt weniger als 8 Watt.

MOBOTIX präsentiert zudem die flexibelste Dual-Thermalkamera der Welt. An das leicht abdeckbare Kameramodul der MOBOTIX Videoüberwachung, Thermalkamera oder IP-Türsprechanlage können Sie ein oder zwei wetterfeste Thermosensormodule mit bis zu drei Meter langen Sensorkabeln anschließen. Durch das Designkonzept der S16 können auch Wärmebildkameras besonders diskrete Installationen und kundenspezifische Sonderinstallationen aufweisen. Mit der TR-Technologie gemessene Temperaturwerte können automatisch ein Ereignis von der Mini Überwachungskamera auslösen (Alarm, Anruf, Aktivierung eines Signalausgangs usw.), wenn die Temperatur einen individuell eingestellten Auslösepegel über- oder unterschreitet. Alle Einstellungen können über die MOBOTIX Videoüberwachung und Mini Überwachungskamera-Firmware mit einem Webbrowser vorgenommen werden.

29. MOBOTIX NAS - die leistungsfähige und vielseitige Komplettlösung

MOBOTIX bietet drei hochwertige NAS-Geräte mit unterschiedlichen Kapazitäten für die perfekte Integration in MxManagementCenter 2.0 anbieten, der leistungsfähigsten und flexibelsten MOBOTIX VMS-Lösung aller Zeiten! Ein perfektes Gerät zum Aufbewahren von MOBOTIX IoT-Kameras, MOBOTIX MOVE-MOBOTIX Kamerasysteme und ONVIF-S-basierten IP-MOBOTIX Mini Überwachungskamera-Systeme. Über das VMS (MxMC 2.0 und höher) kann der Benutzer alle Aufnahmen des MxNAS einschließlich des ONVIF-S-Materials wiedergeben. Eine hocheffiziente Komplettlösung mit sicherer Datenspeicherung aus einer Hand, mit der nun dezentrale und zentralisierte Videokomponenten einfach kombiniert werden können. 

  • Die integrierte Aufnahmesoftware unterstützt MJPEG-, H.264- und ONVIF-S-kompatible Netzwerkkamera
  • unbegrenzte Anzahl von Aufnahmekanälen für IoT-MOBOTIX Kamerasysteme (mit MxPEG + -Videocodec)
  • Hot-Swap-fähige Festplatte, redundante Stromversorgung und Unterstützung externer JBOD-Speicher
  • Die Aufnahmesoftware unterstützt MOBOTIX MOVE und ONVIF-MOBOTIX Kamerasysteme von Drittanbietern
  • Bereit für bis zu 32 ONVIF-Aufnahmekanäle
  • Für IoT-MOBOTIX Kamerasysteme sind keine Lizenzgebühren erforderlich
  • vollständig von MOBOTIX unterstützt

29.1 Warum bietet MOBOTIX eigene NAS-Geräte an?

Es gibt große Unterschiede bei den NAS-Systemen der verschiedenen auf dem Markt verfügbaren Hersteller. Geräte mit einem schwachen Prozessor bieten nicht die hohen Übertragungsraten, die für eine Kabelverbindung grundsätzlich erforderlich sind. Auch im Funktionsumfang gibt es große Unterschiede. Um den Kunden die gleiche MOBOTIX-bewährte Premium-Produktqualität im Netzwerkspeicher zu gewährleisten, und da nur ein MOBOTIX Videoüberwachung oder MOBOTIX NAS-Thermalkamera mit einer speziellen MxMC-Schnittstellensoftware ausgestattet sind, kann in Verbindung mit MxMC (ab Version 2.0) zentral auf alle Kameraaufnahmen zugreifen ) von drn dezentralen MOBOTIX Videoüberwachung und den MOBOTIX-IoT-MOBOTIX Mini Überwachungskamera-Systemen der Mx6-Serie sowie ONVIF-S-MOBOTIX Kamerasystemen der MOBOTIX-MOVE-Serie und / oder ONVIF-S-MOBOTIX Kamerasystemen von Drittanbietern.

Das Ergebnis: Eine hocheffiziente Komplettlösung mit sicherer Datenspeicherung aus einer Hand, mit der nun dezentrale und zentralisierte Videokomponenten einfach kombiniert werden können. Die zahlreichen Produktvorteile der intelligenten MOBOTIX IoT-MOBOTIX Kamerasysteme (wie MxAnalytics oder MxActivitySensor) bleiben dabei vollständig erhalten, während jeder MxMC-Arbeitsplatz jetzt auch um die speziellen Funktionen einer MOBOTIX Videoüberwachung, Thermalkamera oder IP-Türsprechanlage beispielsweise einer mechanischen HighSpeed PTZ-Überwachungskamera ergänzt werden kann. Einfach ohne Programmieraufwand zu realisieren!

30. Die Objektive von MOBOTIX

MOBOTIX-IP-Kameraobjektive werden für die Position und Entfernung des Objekts ausgewählt. Die Objektive können auch ausgetauscht oder aufgerüstet werden, sodass Ihre Überwachungskamera eine zukunftssichere Investition darstellt. 

Während viele MOBOTIX Kamerasysteme immer noch mit festen oder nicht einstellbaren Objektiven ausgestattet sind, werden MOBOTIX Kamerasysteme mit manuell fokussierten Objektiven, sogenannten Varifokalobjektiven, immer beliebter. Dies liegt daran, dass die Überwachungskamera fokussiert werden kann, um ein genaues Bild zu erhalten, von einem sehr breiten Bild zu einem sehr stark vergrößerten Bild. Denken Sie bei unserer PPF-Diskussion daran, dass je weiter das Objektiv einer MOBOTIX Videoüberwachung, Thermalkamera oder IP-Türsprechanlage eingestellt wird, desto kürzer die Entfernung, aus der Sie feine Details erkennen können. 

31. Add-On-Geräte und praktische Tools für die nahtlose End-to-End-Lösung

Erweitern Sie mühelos die Funktionen Ihrer Überwachungskamera oder Ihres gesamten Videosystems. MOBOTIX bietet praktische Zusatzgeräte und Module für die Integration von internen und externen Geräten. Dazu gehören Umweltsensoren, Infrarotlichter, Alarmsysteme, Raumthermostate, Steuerrelais und elektrische Antriebe für Jalousien und Schranken.

Was ist revolutionär an der MOBOTIX-Lösung? Sie ist viel einfacher als viele Smart-Home-Konzepte mit nicht kompatiblen Geräten. Die MxBus-Module, die über ein einfaches Zweidrahtkabel direkt an die Netzwerkkameras und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder angeschlossen werden können, und das unentgeltliche, kostenlose MxBroadcast-Kommunikationssystem ermöglichen es Anwendern, praktisch jedes analoge oder digitale Gerät in das IP zu integrieren Video-Netzwerk und es automatisch über das MOBOTIX Videoüberwachung und Mini Überwachungskamera-Netzwerk und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder zu steuern. So ist es beispielsweise möglich, dass eine Taste in der Anwendersoftware oder der Sensor einer Sicherheitskamera, die einen Alarm auslöst, die Beleuchtung einschaltet, eine Zugangssperre öffnet oder ein Gebäude komplett sperrt.

31.1 Schnittstellenboxen und Sensoren

Schützen Sie Ihre MOBOTIX-Sicherheitskamera vor Beschädigungen durch elektrische Überspannungen, schließen Sie zusätzliche Sensoren und E / A-Geräte an oder nutzen Sie das GPS-Signal als genaue Zeitquelle und für Tracking-Funktionen. Die kompakten, wetterfesten Interface-Boxen mit einer Breite von nur etwa 8 cm sind äußerst praktisch und erschwinglich und können leicht außer Reichweite montiert werden.

31.2 Mx2wire + Medienkonverter

Mx2wire + verwandelt analoge Kabel (zum Beispiel ungenutzte Telefon- oder Antennenkabel) per Plug-and-Play in ein modernes MOBOTIX Videoüberwachung und Mini Überwachungskamera-PoE-Netzwerk. Mit einer maximalen Verbindungslänge von 500 m kann das System als kostengünstige und sichere Methode zum Anschluss und zur Stromversorgung von IP-Kameras, Video-Türstationen und Standard-PoE-Geräten oder zum Verbinden eines Computers mit dem Netzwerk verwendet werden.

31.3 MxIRLight & MxSplitProtect

Für das menschliche Auge unsichtbar, energiesparendes Licht auch bei völliger Dunkelheit. Für ein MOBOTIX-Infrarotlicht wird nur Standard PoE + als Stromversorgung benötigt. Ohne viel zusätzliches Netzwerkkabel verlegen zu müssen, können dank des MxSplitProtect bis zu zwei PoE-Geräte über ein vorhandenes Netzwerkkabel angeschlossen werden.

31. 4 MxThinClient

Das PoE-betriebene Netzwerkgerät ist die intelligente, benutzerfreundliche MOBOTIX-Lösung, mit der Sie Live-Feeds unserer MOBOTIX Videoüberwachung, MOBOTIX Kamerasysteme und Türstationen auf einem Monitor oder einem Fernsehgerät mit HDMI-Anschluss anzeigen können. Es bietet völlig neue Anwendungen, indem auf alle Steuerelemente wie Tastatur und Maus und die ,,Live-Bilder-Funktionalität" verzichtet wird.

31. 5 MxSwitch

Ein 100-Mbit / s-Netzwerk-Switch ist ein kompaktes Hutschienenmodul, mit dem bis zu vier MOBOTIX-MOBOTIX Kamerasysteme oder andere PoE / PoE + -Geräte direkt angeschlossen und mit Strom versorgt werden können. Darüber hinaus bietet der MxSwitch eine exklusive Split-Technologie, die den Anschluss und die Stromversorgung einer MOBOTIX-Türstation so einfach wie nie zuvor macht.

32. Skalierbar, hohe Leistung und einfache Handhabung 

Das neue MOBOTIX Management Center (MxMC) ist eine komplette Neuentwicklung für PC / MAC / Linux-Systeme mit dem Fokus auf eine einzigartige und intuitive Benutzererfahrung, die höchste Kosteneinsparungen und Flexibilität auf dem Markt bietet. Gemäß dem MOBOTIX-Softwarekonzept ist MxMC zu 100% im MOBOTIX-Portfolio enthalten. Es fallen keine zusätzlichen Software-, Lizenz- oder Update-Kosten an. MxMC kann in Projekten verwendet werden, unabhängig von der Anzahl der MOBOTIX Kamerasysteme oder dem Produktmix. Türstation, MxDisplay, Zubehör, Speichergeräte usw. Alle MOBOTIX-Produkte im Netzwerk werden automatisch erkannt und können mit der brandneuen grafischen Benutzeroberfläche ohne Webbrowser konfiguriert werden - einfach und intuitiv. 

So ist es möglich, in kürzester Zeit ein komplettes System aus MOBOTIX Videoüberwachung, MOBOTIX Kamerasystemen, Hausautomations- und Alarmgeräten ohne zusätzliche Software und Lizenzgebühren einzurichten. Insbesondere das Konfigurationsmanagement von MxMC wird dazu beitragen, die Installations-, Konfigurations- und Wartungskosten drastisch zu senken. MxMC unterstützt Benutzer bei der Verwaltung einer großen Anzahl von MOBOTIX Videoüberwachung sowie MOBOTIX Kamerasystemen, indem Geräte in Gruppen und verschiedenen Layoutansichten sortiert und strukturiert werden. Um das MxDisplay flächenbündig in einem Gebäude unterzubringen und gleichzeitig sein schlankes Design beizubehalten, hat MOBOTIX Überwachungskamera-Set den FlatMount-Rahmen entwickelt. Nachdem der FlatMount-Rahmen (in Schwarz oder Weiß erhältlich) installiert wurde, ist nur ein schlanker 12-mm-Rahmen aus lackiertem Kunststoff rund um das Gerät sichtbar. Der FlatMount-Rahmen verfügt außerdem über einen elektromagnetischen Diebstahlschutz und kann zur Installation von Türstationsmodulen in Innen- und Außenanwendungen verwendet werden. Bei der Installation in hohlen Wänden können Sie den MxDisplay mit dem FlatMount-Rahmen ohne weiteres Zubehör installieren. Zur Unterputzmontage in Steinwänden können Sie das für den FlatMount-Rahmen vorgesehene In-Wall-Gehäuse (Breite x Höhe 112 x 112 mm, Tiefe 60 mm) verwenden.

32.1 Touchscreen-Anzeigestation für die IP-Video-Türstation

MxDisplay dient als an der Wand montierbare Fernbeobachtungsstation für die MOBOTIX IP-Video-Türstation, MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme. Hier sind nur einige der vielen Funktionen, die in der Anzeige verfügbar sind: 

- Gruppen- oder Kameraleiste: Perfekte Vorschau aller verfügbaren MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme und Gruppen.

- Layoutbereich: unterstützende Raster-, Grafik- und Infoansicht: Hauptanzeigebereich für das Rasterlayout einschließlich Fokus- und Rasterfenstern, grafische Ansicht mit intuitiven Layoutkonstruktionen mit Symbolen und Hintergrundbildern sowie ein Informationsbildschirm mit Unterstützung, Notfall und / oder zusätzlichem Support Projektinformationen werden angezeigt. Alle 3 Ansichten können mit einem einzigen Klick umgeschaltet und ausgewählt werden.

- Intelligente Ereignisleiste: Chronologische Vorschau aller MOBOTIX Videoüberwachung, Überwachungskamera und Mini Überwachungskamera-Aufzeichnungen und Ereignisse. Der komplette Balken kann unterdrückt oder angezeigt werden. Alle Vorschauen können direkt ausgewählt oder gefiltert und nach MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme und Ereignistyp sortiert werden. Mit Drag & Drop kann jede Aufnahme in das Fokusfenster für die Live-Ansicht oder die Player-Ansicht zur tieferen Analyse verschoben werden. Umgekehrt können komplette Gruppen oder ausgewählte MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme und Überwachungskamera mit Bewegungsmelderd für die Ereignisforschung in die Ereignisleiste gezogen werden.

- Befehlsleiste: Enthält alle Schaltflächen für verschiedene Ansichten, Player und Recherche, Verlauf, Layoutbearbeitung, Verwaltungs- und Steuerungsfunktionen. MxMC enthält verschiedene Player- und Recherchetools, um schnellstmögliche Ergebnisse bei Ereignissen und Aufzeichnungen sowie komfortable Recherche- und Tiefenanalyse zu liefern.

Der Research Player ermöglicht einen schnellen Rücklauf und schnellen Vorlauf für die Suche vor Ort und den Jog-Dial mit bis zu 16-facher Geschwindigkeit. Ein effizienter Zeitraffer liefert extrem schnelle Ergebnisse auch während längerer Historien mit wählbaren Schritten von Minuten bis zu Tagen. Suche und Analyse können nach Zeit, Datum oder Bereich durchgeführt werden. Untersuchungen über alle MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme und Überwachungskamera mit Bewegungsmelder hinweg können mit dem Pin-Symbol nach Bezugszeit geordnet werden. Ein weiteres leistungsfähiges Recherchetool ist der sogenannte Grid Player, bei dem alle MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme in den Player-Modus versetzt werden. Alle MOBOTIX Videoüberwachung und Mini Überwachungskamera-Aufnahmen werden mit den Suchkriterien der Überwachungskamera im Fokusfenster synchronisiert. Eine weitere große Innovation ist der MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX-Kamerasysteme Instant Player, der in allen Rasterfenstern sofortigen Zugriff auf die letzten 25 Ereignisse bietet, ohne die Layoutansicht zu ändern. Dieser neue Instant Player ermöglicht den sofortigen Zugriff auf MOBOTIX Videoüberwachung und Mini Überwachungskamera-Aufnahmen in jedem Layout, in dem eine Live-Sicherheitskamera überwacht wird. 

32.2 Intelligente Konfiguration

MxMC bietet eine komplette Benutzeroberfläche zur Verwaltung aller Parameter aller MOBOTIX-Produkte. Für die Zukunft ist kein Webbrowser erforderlich. MxMC bietet eine sortierte Übersicht über alle Geräte und Parameter und unterstützt die visuelle Kontrolle und die Drag & Drop-Konfiguration von MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme und kompletten Gruppen. Darüber hinaus unterstützt MxMC eine intelligente Parametersortierung und Verifizierung von Konfigurationen, wodurch die Installations- und Konfigurationskosten drastisch gesenkt werden.

32.3 Multi-Monitor-Fähigkeit

MxMC unterstützt die Einrichtung und Anordnung von Installationen mit zwei oder mehreren Monitoren ohne zusätzliche Softwarekosten. Ein einfacher Doppelklick führt zum zweiten Monitor. Oder der MxMC ist in der Lage, mehrere Monitore von verschiedenen PCs im Netzwerk zu erkennen und kann Zielmonitore für einzelne MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme oder Ansichten definieren. Dies ist ein perfektes Werkzeug, um Monitorwandsysteme auf wettbewerbsfähigste und flexibelste Weise einzurichten und zu verwalten.

32.4 Multi Slider - Hauptauswahlwerkzeug

Die MOBOTIX Videoüberwachung hat die Auswahl und Steuerung von Parametern revolutioniert. Mit Multi Sliders können Benutzer mehrere Parameter in einer Auswahlzeile verwalten. Multi Slider stehen in der Raster-, Grafik- und Playeransicht sowie in allen verschiedenen Bildschirmen für Forschung und Konfiguration zur Verfügung. Multi Slider ist das schnellste Auswahlwerkzeug zum Definieren von Bildeinstellungen, Zoomansichten, Einstellen von Seitenverhältnissen oder zum Filtern von Ereignissen, MOBOTIX Videoüberwachung und MOBOTIX Kamerasysteme. 

33. Fazit

Wie Sie sehen können, erfordert der Kauf und die Verwendung eines Überwachungssystems vorab sorgfältige Überlegung und Planung. Wenn Sie genau wissen, was die MOBOTIX Videoüberwachung oder Überwachungskamera tun soll, und die Fähigkeiten der Sicherheitskamera verstehen, können Sie das für Ihre Anforderungen geeignete Gerät auswählen. Überwachungsvideogeräte sind nur ein Teil eines physischen Schutzsystems. Wie bereits erwähnt, muss die richtige Ausrüstung mit den richtigen Verfahren verbunden werden. Sobald Ihr Überwachungssystem installiert und einsatzbereit ist, müssen Sie Verfahren für die Verwendung Ihres Überwachungssystems entwickeln, indem Sie entscheiden, wie und wo das Video angezeigt werden soll, wie eine Untersuchung mit dem Überwachungsvideo durchgeführt und wie das Video gespeichert wird.

Dank ihrer dezentralen Intelligenz kommuniziert die MOBOTIX Videoüberwachung mit anderen Sensoren und Geräten im Netzwerk, um zu Lösungen zu gelangen, die über das menschliche Auge hinausgehen. Diese Lösungen umfassen die zuverlässige Erkennung von Bedrohungen durch die Kombination verschiedener Sensortechnologien sowie das unabhängige Einleiten von Maßnahmen zur Abwehr solcher Bedrohungen Bedrohungen. Die hochmoderne Datenanalysefunktion, die sich auf der Sicherheitskamera selbst befindet, hilft den Anwendern dabei, die Prozesseffizienz zu steigern und innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Quellen:

https://www.mobotix.com/de

https://www.blick.ch

LiveZilla Live Chat Software