Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln
Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln

Thermalkameras

Wärmebildkamera M15D Thermal - Brandschutz per Videokamera

Manchmal können Erfindungen in ungeahnten Einsatzgebieten glänzen. So ist es Wärmebildkameras der Firma MOBOTIX seit Oktober 2015 möglich, Brandherde automatisch zu erkennen und frühzeitig Alarm zu schlagen. Damit bewährt sich eine Erfindung, die ursprünglich für militärische Zwecke erdacht wurde, als nützlicher Sicherheitshelfer im Zivilbereich.


Der Thermal-Sensor dieser Kamera schlägt in Temperaturbereichen von -40° bis +550° zuverlässig Alarm, wenn bestimmte Temperaturgrenzen erreicht werden. „Hotspots“ also überhitzte Bereiche, werden so bereits erkannt, bevor ein Feuer ausbrechen kann. Besonders in Lagerhallen, auf Parkplätzen und in der Müllverarbeitung ist ein Einsatz der Kamera damit Gold wert.

Ein weiterer Vorteil der besonderen Security-Kamera ist es, dass der Thermal Sensor mit einem weiteren Sensor kombinierbar ist. So können nicht nur tagsüber normale Bilder aufgenommen werden, sondern auch ein sogenanntes „Thermal Overlay“ wird möglich. Dabei wird das Thermalbild über das Normalbild gelegt, wodurch Hotspots noch besser erkennbar werden.

MOBOTIX Thermal Overlay auf Parkplatz

Die Vorteile der M15 Thermal:

  • überdurchschnittlich heiße Bereiche werden zuverlässig erkannt
  • auswertbare Bilder auch bei leichtem Nebel, Dunkelheit oder Rauch
  • starkes Gegenlicht verursacht keinen Blendeffekt
  • kompatibel mit jeder MOBOTIX-Anwendersoftware (MxMC, MxEasy, MxCC, App)
  • einfache Konfiguration via Kamerasoftware im Webbrowser
  • zuverlässige Analyseergebnisse dank MxActivitySensor
  • niedriger Energieverbrauch von max. 5,5 Watt


Wie funktioniert eine Wärmebildkamera?

Eine Thermalkamera wie die M15D fängt anders als eine normale Kamera keine Lichtstrahlen ein, sondern macht Wärmestrahlung sichtbar. Diese breitet sich genau wie auch Licht wellenförmig aus, ist allerdings für das menschliche Auge nicht sichtbar.

Wärmebildkameras schaffen es, Temperaturunterschiede zwischen verschiedenen Objekten genau wahrzunehmen und durch unterschiedliche Farben erkennbar zu machen. Weiß wird gewöhnlich für sehr warme Bereiche, Blau für sehr kalte Bereiche verwendet. Zwischenstufen sind in verschiedenen Rot-, Gelb- und Grüntönen gehalten. Der Thermal-Sensor von MOBOTIX erkennt bereits Temperaturunterschiede von 0,05°C und arbeitet somit enorm präzise.

Wärmebildkameras „sehen“ auch im Dunkeln

Anders als Lichtstrahlen sind die Wellen der Wärmestrahlung auch in der Dunkelheit vorhanden. Während also eine klassische Überwachungskamera in einer Neumondnacht nichts davon mitbekommt, wenn eine Person sich über den Parkplatz bewegt, „sieht“ eine Thermalkamera ganz genau, was vor sich geht. Sie erzeugt ein Bild, auf dem eine Person in Weiß, Rot und Gelb sich deutlich vom dunkelblauen Hintergrund abhebt. Dasselbe gilt auch für Rauch, leichten Nebel und Staub. Unter diesen Bedingungen erkennt die M15D-Thermal noch bis 400 m Entfernung Objekte, die sich bewegen. Firmen mit größerem Außengelände können dadurch viel Geld für teure Beleuchtung sparen.



LiveZilla Live Chat Software